AA

Mäder sagte "Danke"

Mit Witz und Pepp interviewte Moderator Martin Stark (l.) Bgm. Rainer Siegele.
Mit Witz und Pepp interviewte Moderator Martin Stark (l.) Bgm. Rainer Siegele. ©Hellrigl
Dankeschönabend

Mäder. Beim Dankeschönabend wurde das Engagement vieler Mäderer(innen) gewürdigt

Sich bei all jenen Menschen zu bedanken, die in Mäder für ein Wohlfühl-Klima sorgen, die dafür beitragen, dass Mäder eine lebenswerte Gemeinde ist, hat Tradition. Beim sechsten Dankeschönabend im schön dekorierten J.J. Ender-Saal vergangenen Samstag wurde dieses vorwiegend ehrenamtliche Engagement gewürdigt. In einem Interview mit Martin Stark, der mit Humor durch den Abend führte, warf Bgm. Rainer Siegele einen Blick auf die Arbeit des vergangenen Jahres in der Gemeindestube und gab einen Ausblick auf die größeren zukünftigen Projekte. Gerald Koller, Coach und Autor, widmete sich indes der Frage, wie in einer Gemeinde Lebensqualität entsteht, mit dem Resümee, dass zukünftige Lebensmodelle das Miteinander brauchen und Lebensqualität ein Gemeinschaftsprodukt ist. Ein erfreulicher Betrag konnte im Zuge des Dankeschönabends dem Konto des Mäderer Sozialfonds gutgeschrieben werden. Hubert Kilga, Obmann des Rollstuhlclubs Vorarlberg, überreichte den Reinerlös des Steirischen Weinfests in der Höhe von knapp 3.400 Euro in Form eines Schecks. Nachdem das Engagement langjähriger Vereinsfunktionäre gewürdigt wurde, ließ sich die feiernde Runde das feine Bio-Buffet schmecken. Beim geselligen Austausch und bei musikalischen Ohrwürmern durch das Duo “Ohrwurm” fand der Dankeschönabend einen gemütlichen Ausklang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen