AA

Maddies Eltern veröffentlichten erneut Phantombild

Auf der Suche nach dem 2007 in Portugal verschwundenen englischen Mädchen Madeleine (Maddie) suchen die Eltern nun eine Frau, die Victoria Beckham ähneln soll.

Die Privatdetektive der Familie McCann haben eine neues Phantombild veröffentlicht, sie betonten aber, es handle sich nicht um eine Verdächtige. Die Frau im Alter zwischen 30 und 35 Jahren sehe “ein wenig” wie das Ex-Spice-Girl aus und habe einen australischen oder neuseeländischen Akzent, sagten die Ermittler am Donnerstag in London.

Zwei Briten sollen die Frau beim Jachthafen von Barcelona gesehen haben, drei Tage nachdem Madeleine Anfang Mai 2007 aus einer Ferienanlage in Südportugal verschwunden war. Mit einem der Männer habe die Frau gesprochen. Die Ermittler gehen nach dessen Aussage davon aus, dass sie Informationen über Maddie haben könnte. Ermittler Dave Edgar sagte, es handle sich um eine “bedeutende” Spur. Madeleine könnte von der Algarve-Küste per Schiff nach Spanien gebracht worden sein.

Madeleine verschwand kurz vor ihrem vierten Geburtstag aus dem Appartement an der Algarve, als ihre Eltern beim Abendessen waren. Trotz einer immensen Öffentlichkeitskampagne der Eltern fehlt bis heute jede Spur von ihr. Die Polizei in Portugal hatte zunächst auch die Eltern der Tat verdächtigt, die Ermittlungen aber vor einem Jahr eingestellt. Seitdem suchen die McCanns mit zwei ehemaligen britischen Kriminalpolizisten nach ihrer Tochter. Dabei wurden auch schon mehrere Phantombilder veröffentlicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Maddies Eltern veröffentlichten erneut Phantombild
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen