AA

"Luxuslabel des Jahrtausends"

US-Stardesigner Tom Ford will "das erste wahre Luxuslabel des neuen Jahrtausends" schaffen. Es geht um "Produkte mit Persönlichkeit". 

Tom Fords Arbeit bei Gucci sei noch “Luxus für jedermann” gewesen, “regelrechter Massen-Luxus”, sagte der Texaner dem Magazin „Stern”. Jetzt gehe es ihm um “Produkte mit Persönlichkeit”, in die “all meine Leidenschaft und mein Talent fließen”.

Mit seiner neuen Produktlinie wolle er “den Glamour und die Qualitäten vergangener Jahrzehnte” wieder aufleben lassen. Er wolle mehr Sinnlichkeit schaffen, sagte Ford. Es gebe momentan niemanden im Schönheitsgeschäft, der das Prädikat “sexy” für sich in Anspruch nehme.

Der US-Designer hatte am 12. April die Gründung einer eigenen Marke und eine Zusammenarbeit mit dem US-Kosmetikkonzern Estee Lauder angekündigt. Er war früher Chefdesigner der Gucci-Gruppe, nahm dort aber nach einem Streit um die Kontrolle über die Marken Gucci und Yves Saint Laurent seinen Hut.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Luxuslabel des Jahrtausends"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.