Lustenauer Klubs siegen im Duett

Am 23. Spieltag der Erste Liga besiegte Austria Lustenau - trotz der Ausschlüsse von Karatay und Boller - Gratkorn 2:1, der FC Lustenau gewann in Wolfsberg mit dem gleichen Ergebnis und Altach konnte in Grödig einen 1:0 Erfolg feiern.

Austria Lustenau ist im heimischen Reichshofstadion auch durch zwei Ausschlüsse nicht zu stoppen gewesen. Die Vorarlberger besiegten am Freitag in der 23. Runde der Ersten Liga den FC Gratkorn trotz Roter Karten für Karatay (71.) und Boller (83.) mit 2:1 (1:1) und feierten damit bereits den achten Heimsieg in Folge. Die Lustenauer Austria festigte dank Treffer von Boller (24./Freistoß) und Micic (59.) den dritten Tabellenplatz.

Gratkorn ging in der 7. Minute durch einen abgefälschten Tesevic-Freistoß aus gut 25 Metern in Führung. Ebenfalls aus einem Freistoß gelang Boller der Ausgleich (24.), wobei Torhüter Beer keine gute Figur machte. Der nächste Boller-Freistoß landete an der Stange (35.). In der 59. Minute sorgte schließlich Micic dafür, dass die Austria seit der Niederlage im Derby gegen den FC Lustenau am 20. August weiter ohne Punkteverlust in Heimspielen ist.

Daran konnte auch die hektische Schlussphase nichts ändern. Karatay wurde zunächst wegen Schiedsrichterkritik in die Kabine geschickt (71.), Boller folgte wegen Spielverzögerung (83.), dennoch überstand Lustenau die Gratkorner Schlussoffensive.

Wichtiger Auswärtssieg für den FC Lustenau

Die Lavanttal-Arena ist ein guter Boden für den FC Lustenau. Nur einen Punkt hatten die Vorarlberger aus den sechs Auswärtsspielen seit einem 3:1 in Kärnten am 22. Oktober geholt, am Freitag beendeten sie wieder in Wolfsburg diese Negativserie. Lustenau gewann in der 23. Runde der Ersten Liga beim WAC/St. Andrä mit 2:1 (1:1) und fügten den Kärntnern nach vier Siegen wieder eine Niederlage zu. WAC-Stürmer Gotal scheiterte in der 72. Minute mit einem ungerechtfertigten Elfmeter nach Schwalbe von Reich an Torhüter Stojanovic.

Seeger schoss die Gäste in der 32. Minute in Führung. Am Strafraum wurde der Stürmer nicht attackiert und nützte seine Freiheit zu einem platzierten Schuss ins lange Eck. Sechs Minuten später brachten sich die Vorarlberger praktisch selbst um die Führung. Kircher schlug am eigenen Strafraum unbedrängt über den Ball, Reich ließ sich die Chance nicht entgehen und traf zum 1:1 (38.). Kurz nach Wiederanpfiff vergaß die WAC-Abwehr aber neuerlich zu attackieren. Schöpf zog ab und brachte Lustenau mit 2:1 in Führung (48.), die dank des vergebenen Elfmeters von Gotal zum Sieg reichte.

Erste Liga – 23. Spieltag:

Austria Lustenau – FC Gratkorn 2:1 (1:1)
Tore: Boller (24.), Micic (59.) bzw. Tesevic (7.)
Rot: Karatay (71./Austria)
Gelb-Rot: Boller (83./Austria)

WAC/St. Andrä – FC Lustenau 1:2 (1:1)
Tore: Raich (38.) bzw. Seeger (32.), Schöpf (48.)

SV Grödig – Cashpoint SCR Altach 0:1 (0:1)
Tor: Schütz (40.)

Admira – TSV Hartberg 3:1 (2:1)
Tore: Schwab (23.), Jezek (28.), Schicker (50.) bzw. Friesenbichler (7.)

Vienna – St. Pölten 2:0 (2:0)
Tore: Kienzl (27.), Hosiner (38.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenauer Klubs siegen im Duett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen