AA

Lustenau und Dornbirn feiern Siege

In der Nationalliga besiegte Dornbirn Kapfenberg 3:2, Lustenau feierte einen 4:3-Sieg in Zeltweg der EHC Bregenzerwald unterlag Zell mit 1:11 und die VEU verlor gegen Salzburg mit 2:3 n. P..

Der EHC Oberscheider Lustenau kehrt nach zwei Niederlagen wieder zurück auf die Siegerstrasse und kommt dem Ziel – Platz 1 nach dem Grunddurchgang – ein großes Stück näher.

Von Beginn an zeigen die Hausherren mit viel Druck, dass sie die Punkte in der Steiermark behalten wollen. In der 13. Minute gelingt Diethard Winzig die 1:0 Führung. Danach drücken die Gäste aus Lustenau auf den Ausgleich und kommen noch vor der Pause zu guten Möglichkeiten. Doch der Schwede Rickard Nilsson hält seinen Kasten sauber.

In einem Überzahlspiel, in der 24. Minute, gleicht Martin Grabher-Meyer für die Gäste zum 1:1 aus. Danach gestaltet sich das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften kommen zu sehr guten Möglichkeiten. In der 37. Minute bringt Martin Grabher-Meyer die Gäste erstmals in Führung, doch die Führung hält nicht lange. Georg Privoznik gleicht nur 14 Sekunden später mit einem wuchtigen Schuss zum 2:2 aus. Doch Toni Saarinen bringt die Gäste, nach einem Alleingang in der 39. Minute, erneut in Führung.

Mit der 2:3 Führung geht der EHC Oberscheider Lustenau ins letzte Spieldrittel. In der 44. Minute gelingt Ryan Foster, mit einem Tor in Unterzahl, das 2:4. Nachdem in der 54. Minute Ryan Foster, wiederum in Unterzahl, alleine auf das Tor der Zeltweger fährt und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, gibt es einen Penalty Strafstoß für Lustenau. Ryan Foster tritt selbst an, doch Rickard Nilsson bleibt Sieger in diesem Duell. Erst 22 Sekunden vor Ende der Partie gelingt den Zeltwegern durch Gerhard Göttfried der 3:4 Anschlusstreffer.

Ein glänzend aufgelegter Patrick Machreich sichert an diesem Abend in allen schwierigen Situationen den Sieg der Lustenauer.

EV Zeltweg – EHC Oberscheider Lustenau 3:4 (1:0, 1:3, 1:1)
Tore: Winzig (13.), Privoznik (47.), Göttfried (60./SH) bzw. Grabher-Meyer (24./PP, 37.), Saarinen (39.), Foster (44./SH)


Hart erkämpfte drei Punkte für Dornbirn

 

Eine hart kämpfende Dornbirner Mannschaft konnte einen verdienten 3:2 Heimsieg gegen den Kapfenberger SV erreichen. Dornbirns Defensivabteilung patzte, ermöglichte den Gästen aus Kapfenberg in den ersten fünf Minuten zwei Treffer. Nach 58 Sekunden bezwang Tomas Chlubna (1.), kurz darauf Michael Schmieder (5.) Bulldogs-Goalie Bernhard Bock. Vesa Surenkin nutzt im Anschluss ein Timeout, um seine Spieler wachzurütteln. Ein Vorhaben, das Wirkung zeigte. Anschluss fanden die Hausherren durch Frederik Cabana (11./SH1) in Unterzahl. Einen Treffer kurz vor Drittelende von Buddy Smith wurde nicht anerkannt.

Im Mitteldrittel wehrten sich die etwas dezimiert angereisten Kapfenberger, bei denen Trainer Kerth aufgrund der zuletzt nicht zufrieden stellenden Leistungen derzeit eine Auszeit nimmt, mit großem Kampfgeist. So blieb der zweite Abschnitt trotz zahlreichen Powerplaysituationen auf beiden Seiten torlos.

Hoch motiviert kamen die Bulldogs aus der Kabine, spielten groß auf und wurden dann nach sechs Minuten mit dem Ausgleich durch Thomas Urban (46.) belohnt. Zur erstmaligen Führung der Gastgeber führte ein Treffer von Marcel Wolf (48.). Nach diesen zwei Treffern der Hausherren kamen auch die Gäste aus Kapfenberg wieder mehr in Schwung, erspielten einige Möglichkeiten, welche jedoch von Goalie Bock zunichte gemacht wurden. Eine spannende Ausgangssituation für das Derby gegen Lustenau am kommenden Mittwoch ist also gegeben.

EC Dornbirn – Kapfenberg Icetigers 3:2 (1:2, 0:0, 2:0)
Tore: Cabana (11./SH), Urban (46.), Wolf 49.) bzw. Chlubna (1.), Schmieder (5.)

 

 

FBI VEU Feldkirch – EC Salzburg Farmteam 2:3 n. P. (1:1, 1:0, 0:1)
Tore: Schuster (5./PP), Gauthier (31./PP) bzw. Truelson (6.), Royer (60./PP), Schwab (entscheidender Penalty

EK Zell am See – EHC Bregenzerwald 11:1 (3:1, 7:0, 1:0)
Tore: Rud (3.), Zappala (4./PP, 31.), Suorsa (7./PP, 34.), Nageler (19.), Ivanov (21., 45.), D’Ambors (29.), Wurzer (31.), Schwab (34.) bzw. Ohlsson (1./PP)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau und Dornbirn feiern Siege
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen