Lustenau ist nicht zu stoppen

Die Erfolgsserie des FC Lustenau geht weiter. Mit dem verdienten 3:1-Erfolg im Derby gegen BW Feldkirch ist die Orie-Truppe nun schon elf Partien in Serie ungeschlagen. Das Legionärsduo sicherte den Erfolg von RW Rankweil.

Viermal in dieser Saison war Sidnei de Oliveira der große Matchwinner, diesmal sprang sein Landsmann Diego Viana mit zwei Toren für ihn in die Bresche. Er war es, der in der 39. Minute per Kopfball die Hausherren in Führung brachte. Nur eine Minute später erzielte Trailovic mit einem Weitschuss die beruhigende 2:0-Pausenführung. Kurz nach der Pause sorgte Viana (57.) mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung in der Partie. Den Feldkirchern gelang in der 65. Minute nur noch der Ehrentreffer durch Strammer. In der Schlussphase der Partie mussten mit Mair (80.) und Lang (87.) noch zwei Spieler von Feldkirch vorzeitig unter die Dusche. Mit dem vierzehnten Heimerfolg in Serie haben die Lustenauer weiterhin fünf Punkte Vorsprung in der Tabelle auf den ersten Verfolger Salzburg Amateure.

Legionärsduo sorgte für Erfolg
Der 4:2-Erfolg von RW Rankweil gegen Reichenau war auch Balsam auf den Wunden, da man zuletzt vor allem auswärts nicht an die Heimstärke anschließen konnte. Damit sind die Rot-Weißen weiterhin daheim ungeschlagen und haben sich wieder aus der Abstiegszone entfernt. In einem von beiden Seiten offensiv geführten Spiel boten die Legionäre Dario Jelcic und Nikica Bule eine sehr starke Leistung. Jelcic erzielte selbst zwei Treffer (21./53.). Bei den weiteren Toren durch Akyildiz (17.) und den spielfreudigen Kapitän Bule (92.) war der Kroate mustergültiger Vorbereiter. Die Partie blieb trotzdem bis zum Schluss eng, da die Gäste durch zwei Treffer von Muslic immer wieder herankamen. Die Hausherren fanden auch viele “Sitzer” vor. Jelcic (30./34./69.), Akyildiz (20.), Berle (45.) und Bule (89.) konnten jedoch kein Kapital daraus schlagen. Doch mit einer solchen Leistung wird man Rankweil sicher nicht mehr am Tabellenende sehen.

Ergebnisse des 8. Spieltages:
FC Hard – SV Seekirchen: 3:1 (2:0)
VfB Hohenems – Salzburg Amateure: 0:2 (0:1)
RW Rankweil – SVG Reichenau: 4:2 (2:0)
SPG Axams – SC Austria Lustenau Am.: 2:0 (1:0)
FC Lustenau – BW Feldkirch: 3:1 (2:0)
WSG Wattens – FC Dornbirn: 6:1 (5:0)
SAK 1914 – SV Hall: 0:1 (0:0)
Innsbrucker SK – FC Zell am See: 0:4 (0:1)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Lustenau ist nicht zu stoppen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen