AA

Lustenau deklassiert Wattens

Regionalliga-Tabellenführer FC Lustenau ließ Wattens beim 6:0-Kantersieg keine Chance. Feldkirch gewann das Derby gegen RW Rankweil mit 1:0. Eine One-Man-Show lieferte Austrias Patrick Seeger in Hall. | Tabelle

Während Lustenau-Coach Eric Orie vor dem Match noch davor warnte, dass seine Elf auf Grund des Ausrutschers der Salzburger Amateure “übermotiviert” sein könnte, sah 90 Minuten später alles anders aus. Mit einer überragenden Leistung wurden die ersatzgeschwächten Gäste aus Wattens mit einem halben Dutzend Tore zurück nach Tirol geschickt. Die in allen Belangen besseren Gastgeber legten hochkonzentriert los und nach vier Minuten war die Partie bereits gelaufen, denn Brasilo-Goalgetter Diego Viana machte aus den ersten beiden schön herausgespielten Chancen innert einer Minute gleich zwei Treffer. Nach zwei schönen Freistoßtreffern von Vonbrül (20.) und Oliveira (29.) ging es schließlich aber doch mit einem klaren 4:0 in die Kabinen. Letztlich durften sich die Tiroler bei den Lustenauern bedanken, dass diese aus der Vielzahl an weiteren Großchancen “nur” zwei weitere Treffer durch Ender (70.) und Özgün (88.) erzielen konnten. Neben dem Fünf-Punkte-Polster weist der FC Lustenau nun auch ein wesentlich besseres Torverhältnis als die Salzburger Amateure auf.

Gerechtes Remis
In einem ausgeglichenen Spiel hatten die Gäste aus Axams von Beginn an die besseren Chancen. So stellte Riedl auch verdientermaßen auf 0:1 (14.). Vom FC Dornbirn ging in den ersten 45 Minuten keinerlei Gefahr aus. Ganz anders nach der Pause. In der 57. Minute gelang Özkan der Ausgleich, zwölf Minuten später war es Uyar, der die Hausherren mit 2:1 in Führung brachte. Die Dornbirner spielten in der Folge den besseren Fußball, doch in der 83. Minute gelang Grlic noch der Treffer zum 2:2-Endstand.

Die Niederlage in Reichenau hat sich der FC Hard selbst zuzuschreiben. Trotz Überzahl (Muslic sah Gelb-rot) und guter Tormöglichkeiten unterlag die Jakubec-Elf mit 0:2. Eine One-Man-Show lieferte von Patrick Seeger in Hall. Der Jungstürmer war mit seinen vier Toren maßgeblich am 5:2-Erfolg der Austria-Amateure beteiligt. Starke 25 Minuten nach Seitenwechsel genügten dem VfB Hohenems, um sich den sechsten Auswärtssieg in dieser Saison zu sichern. Tiefenbach (51.) und Beck (65./86.) erzielten die Tore zum verdienten 3:1-Endstand beim ISK.

Feldkirch gelingt Revanche
Feldkirch gewann das Derby gegen RW Rankweil mit 1:0 und revanchierte sich damit für die 2:3-Herbstniederlage. Allerdings brachte das Derby vor 1000 Zuschauern wenig spielerische Höhepunkte. Die Torlatte verhinderte die frühzeitige Führung für BW nach einem Zöhrer-Kopfball. Er avancierte aber doch zum Matchwinner: Nach einem Eckball nutzte er einen Stellungsfehler des RW-Goalies und erzielte den Treffer zum 1:0-Endstand (50.).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Lustenau deklassiert Wattens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen