Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lustenau mit souveränem Sieg in Horn

Mit einem souveränen und nie wirklich gefährdeten 2:0-Auswärtssieg bei Nachzügler SV Horn kam die Austria aus Lustenau zumindest bis morgen bis auf drei Punkte an Tabellenführer SCR Altach heran. Die Treffer erzielten Thiago (32.) und Chabbi (84.).
Austria Lustenau mit 2:0 Sieg in Horn

Mit einem Sieg beim Tabellen-Achten SV Horn wollte die Austria aus Lustenau punkte auf Tabellenführer Altach ausüben, welcher erst morgen zu Hause St. Pölten empfangen. Lustenaus Trainer Kolvidsson brachte Pürcher für Schreter und setzte auf Thiago als Solo-Spitze. In den ersten Minuten bekamen die Zuseher in Horn ein ausgeglichenes Spiel ohne richtige Torchancen zu sehen. Bis zur 30 Minute konnte kein Team entscheidende Akzente setzen. Mehr als Halbchancen waren nicht zu sehen. In der 32. Minute brachte Pürcher einen Freistoß von der Seite perfekt in den Strafraum, wo Thiago aus leicht abseitsverdächtiger Position per Kopf mit seinem fünften Saisontor die Führung für die Gäste aus Lustenau erzielen konnte. In weiterer Folge verwaltete die Austria die Führung, die Horner konnten nicht wirklich gefährlich werden. Kurz vor der Pause gab es dann doch noch einen Höhepunkt. Jailson wurde vom Horner Schlussmann im Strafraum von den Beinen geholt, doch Schiedsrichter Muckenhammer entschied nicht auf Strafstoß. Somit ging es mit der knappen, aber nicht unverdienten 0:1-Führung in die Halbzeitpause.

 

Unspektakuläre zweite Halbzeit

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine. Nach nur drei Minuten hatten die Lustenauer Glück, als ein Schuss von Tazemeta nur knapp am Tor vorbei ging. Die Zuseher in Horn sahen weiterhin eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Lustenauer Gäste. Pürcher scheiterte nach 60 Minuten nur knapp mit einem direkten Freistoß. Die Gäste versuchten mit einem Doppelwechsel in der 67. Minute noch einmal neuen Schwung ins Spiel zu bringen. Doch auch Gerner und Mitrovic konnten der Partie keine Entscheidende Wende geben. Die Lustenauer Abwehr, die in der bisherigen Saison auswärts erst drei Gegentreffer einstecken musste stand sehr kompakt und ließ in dieser Phase keine gefährlichen Angriffe der Horner zu. Nach 75 Spielminuten Kam Chabbi auf Seiten der Lustenauer für den starken Jailson. Kurz darauf konnte Wall Fall den Ball nach einem Salomon-Eckball in Rücklage nicht im Tor unterbringen. In der 85. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Lustenauer. Die beiden Brasilianer Galvao und Thiago spielten die Horner Hintermannschaft mit einem Doppelpass aus. Ersterer brachte den Ball zur Mitte, wo Chabbi mit seinem ersten Saisontor den 0:2-Endstand erzielte.

Die Lustenauer kamen mit diesem unspektakulären, aber souveränen Auswärtssieg zumindest bis morgen bis auf drei Treffer an Tabellenführer Altach heran. Mit diesem Sieg blieb die Austria nun bereits zum elften Mal in Folge ungeschlagen.

 

SV Horn : Austria Lustenau 0:2 (0:1)

Tore: Thiago Silva (32. Minute), Seifeddin Chabbi (84. Minute)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau mit souveränem Sieg in Horn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen