Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Luogo - loso - lacho mit Goatma im Werkraum Andelsbuch

Wann: Donnerstag, 19.06.

2014
Beginn: 20:00 Uhr
Wo: Werkraum Andelsbuch
Wer: die Akustik-Band aus dem Bregenzerwald – GOATMA

Bandmitglieder:
Arthur Heidegger, Rupert Natter, Bernhard Lang, Dominik Sohm, Harald Sohm und Andre Feldkircher

Erklärung Bandname:
“Goatma” stammt aus dem Bregenzerwälderischen und bedeutet “gut drauf sein”
oder “gut gelaunt”. Wir haben diesen Namen gewählt, da es sich hier um eine “Doppelbezeichnung” oder Wortspiel handelt. Gemeint wäre auch “Gute Männer”.
Wir haben allerdings diesen Bandnamen gewählt, da wir von uns behaupten gut gelaunt zu sein.

Infos zur Veranstaltung:
Vor ca. einem Jahr haben wir uns entschieden ein eigenes, komponiertes Lied vom in Vorarlberg allseits bekannten Tonstudio “Ton Zoo” aufnehmen zu lassen. Autor und Komponist ist GOATMA (Arthur Heidegger). Nach dem fertigen Produkt haben wir uns dann entschieden dazu ein Musikvideo zu erstellen.
Dieses haben wir in Eigenregie erstellt. Dieses Musikvideo unseres eigenen Songs wollen wir in dieser Veranstaltung zum ersten Mal öffentlich präsentieren. Im Anschluß an diese Veranstaltung werden wir dieses Video auf You Tube stellen für die breite Öffentlichkeit.

Als Vorgeschmack auf diese Veranstaltung haben wir bereits einen Trailer erstellt, der bereits auf You Tube zu finden ist unter folgendem Link.

Was wird geboten:
In unserer Veranstaltung wollen wir unsere eigenen Lieder im Bregenzerwälderdialekt zum Besten geben. Wir haben eigene Songs – Repertoir von ca. 15 Liedern. Wir wollen diese eigenen Lieder in Kombination von Comedy präsentieren. Die kurzen Comedy Einlagen werden wir selber einstudieren und zum Besten geben.

Uns ist es wichtig bei der Veranstaltung keine Verstärker zu verwenden. Wir spielen deshalb “unplugged”, also ohne Strom. Wir wollen für diese Veranstaltung eine Art Konzertfeeling einhauchen. So können wir auch sicherstellen, dass unsere eigenen Texte auch “gehört” zu werden. Oft spielen wir unsere eigenen Lieder nicht bei unseren Auftritten, da der Lautstärkepegel zu hoch ist und die Texte nicht verstanden werden. Auf der Veranstaltung soll dies anders sein. Wir wollen diese Veranstaltung auch nutzen unsere anderen Lieder zu präsentieren.

Songtitel: s´INSERAT

Es geht in dem Titel, wie in den meisten unserer Songs um sozialkritische Themen. Hier geht es darum, dass ein Herr ein Inserat in einer Zeitung schaltet, in dem er eine Frau für´s Leben sucht. Nach kurzer Zeit gibt es schon einige Interessenten. Wie sich allerdings herausstellt, ist aber nichts “gscheits” dabei. Irgendetwas gibt es immer, das nicht passt.

Pointe ist, dass er sich zwar darüber aufregt, dass niemand “gscheits”
dabei ist, selber ist er aber auch nicht gerade die “Attraktivität” in Person. Es geht in dem Song auch darum, dass wir, unsere Gesellschaft, vielleicht auch die Mentalität der Vorarlberger die ist, dass man vor den Anderen immer gut dastehen möchte, sich im besten Licht präsentieren möchte.
Vielleicht gewisse Statussymbole vorweisen möchte, dazu gehört natürlich auch eine perfekte Frau, mit der man sich gerne in der Öffentlichkeit zeigt. (PR/Goatma)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Luogo - loso - lacho mit Goatma im Werkraum Andelsbuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen