AA

Lungenkranke wegen unbezahlter Stromrechnung tot

Neuseeland - Die Polizei hat am Mittwoch Ermittlungen zum Tod einer Frau aufgenommen, der ein Energiekonzern trotz einer schweren Krankheit wegen Zahlungsrückständen den Strom abgestellt hatte.

Ein Verwandter sagte in einem Radiointerview, die vierfache Mutter habe den Mitarbeiter von Mercury Energy noch darauf hingewiesen, dass ihr Überleben vom Funktionieren einer Sauerstoffpumpe abhänge. Dennoch sei der Strom gekappt worden.

Kurze Zeit später bekam sie den Angaben zufolge Atemschwierigkeiten und brach zusammen. Dem Notarzt gelang es nicht mehr, die Frau zu reanimieren. Mercury-Energy-Chef James Moulder äußerte sich bestürzt über den Vorfall. Es werde untersucht, was genau passiert sei. Moulder versicherte, die Stromversorgung für das Haus in Auckland werde wiederhergestellt, nachdem die trauernde Familie dort eine Nacht im Dunkeln hatte verbringen müssen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lungenkranke wegen unbezahlter Stromrechnung tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen