Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Luke Skywalkers Hose kommt unter den Hammer

Mark Hamill trug diese Levi's-Hose im ersten "Star Wars"-Film.
Mark Hamill trug diese Levi's-Hose im ersten "Star Wars"-Film. ©Nate D. Sanders Auctions
Als künftiger Jedi-Ritter im ersten "Star Wars"-Film musste Schauspieler Mark Hamill noch Beinkleider von der Stange tragen: Die sandfarbene Levi's-Hose, die er als Luke Skywalker in "Eine neue Hoffnung" von 1977 anhatte, kommt nun unter den Hammer.

Das teilte Nate D. Sanders, dessen Firma das Stück am Dienstag in Los Angeles versteigern lässt, am Montag mit. Die Erwartungen sind hoch: Bis zu 100.000 Dollar (77.700 Euro) erhofft sich der Verkäufer für das Requisit der erfolgreichsten Weltraum-Saga der Filmgeschichte.

Lebenslange Erinnerung

“Star Wars ist eines der wenigen Kino-Ereignisse, an das sich die Menschen ihr ganzes Leben lang erinnern”, sagte Sanders. “Heute ist es kaum zu glauben, aber 1977 war Star Wars von Anfang an keineswegs ein Renner. Mehrere Studios wollten den Film nicht machen. Aber jetzt schauen wir darauf zurück, mehr als 35 Jahre später, und er ist der Film mit den dritthöchsten Einnahmen aller Zeiten.”

Ab 2015 neue Kinofilme

Auf den Pilot-Film vom “Krieg der Sterne” folgten zwei weitere mit Hamill: “Das Imperium schlägt zurück” (1980) und “Die Rückkehr der Jedi-Ritter” (1983). Zwischen 1999 und 2005 kam eine weitere Triologie in die Kinos, die die Vorgeschichte erzählt. Inzwischen hat der Disney-Konzern das Studio von Produzent und Regisseur George Lucas übernommen; ab 2015 sollen neue Kinofilme auf den Markt kommen. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Luke Skywalkers Hose kommt unter den Hammer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen