Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lukas Jäger zerstörte die Alberschwender Hoffnungen

Lukas Jäger war gegen seinen Exklub Alberschwende der Goldtorschütze für Altach Amateure.
Lukas Jäger war gegen seinen Exklub Alberschwende der Goldtorschütze für Altach Amateure. ©VOL.AT/Luggi Knobel/Oliver Lerch
Alberschwende. Der 18-jährige Alberschwender war kurz vor dem Abpfiff der Goldtorschütze für die Altach Amateure im Spiel gegen seinen Stammklub.
Best of Alberschwende und Altach Amateure

Nach RW Rankweil (VL) und VfB Hohenems (LL) qualifizierte sich auch Favorit Altach Amateure für das Viertelfinale im heimischen Pokalbewerb. Ausgerechnet der erst 18-jährige ÖFB-Nachwuchsnationalspieler Lukas Jäger war der Goldtorschütze im Pokalhit in Alberschwende. Der Defensivkünstler traf zwei Minuten vor dem Abpfiff vor der großen Zuschauerkulisse von 600 Fans gegen seinen Stammklub Alberschwende. Jäger schob den Ball aus kurzer Distanz nach einem Gestocher über die Torlinie und Favorit Altach Amateure steht unter den besten acht Vereinen im VFV Cup. Nach SC Bregenz war Alberschwende nahe dran mit Altach Amateure auch den zweitbesten RLW-Ländleklub aus dem Pokal zu werfen. Als sich alle schon mit einem Elfmeterschießen abfanden, konnte der Favorit doch noch den entscheidenden Treffer erzielen.

In der Meisterschaft ist Alberschwende seit nunmehr 24 (!) Heimspielen in Folge unbesiegt und im heimischen Pokalbewerb setzte es eine unglückliche 0:1-Niederlage. Die letzte Niederlage von Alberschwende auf eigenem Platz liegt schon mehr als eineinhalb Jahre zurück. Am 23. April 2011 verlor Alberschwende gegen Koblach mit 2:5. Neben Altach Amateure ist mit Hard nur noch ein zweiter Regionalligaklub im laufenden Bewerb. Die restlichen fünf Begegnungen im VFV-Achtelfinale werden im März des kommenden Jahres ausgetragen.      

FUSSBALL

37. VFV-Toto-Cup, Achtelfinale

Liveticker: VOL.AT

Holzbau Sohm FC Alberschwende – Cashpoint SCR Altach Amateure 0:1 (0:0)

Sportplatz Alberschwende, 600 Zuschauer, SR Zubcic

Tor: 88. 0:1 Lukas Jäger

Holzbau Sohm FC Alberschwende: Morscher; Eiler, Bilgeri, Spettel (22. Yilmaz), Gebhard Gmeiner; Christoph Sohm, Betsch, Klaus Sohm (78. Gamper), Marcel Kovacec; Bodemann, Öztürk

Cashpoint SCR Altach Amateure: Seiwald; Dominik Kirchmann, Jäger, Mathias Bachstein, Kühne (56. Luschnik); Reho, Stephan Kirchmann, Zoric, Leandro; Fabian Flatz (90./+3 Celik), Domuzeti (90. Dominik Bachstein)

Cashpoint SC Tisis – Autohaus Kia FC Hard 16. März 2013

Hella Dornbirner SV – blum FC Höchst 23. März 2013

FC Schwarzach – FC Brauerei Egg 23. März 2013

Vollbad FC Götzis – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 23. März 2013

Autohaus Frainer FC Klostertal – FC Nenzing 23. März 2013

Bereits gespielt:

Metzler Werkzeuge SK Brederis – FC RW Rankweil 0:5 (0:3)

VfB Hohenems – SK CHT Austria Meiningen 3:0 (2:0)

Viertelfinale: 17. April 2013

Halbfinale: 15. Mai 2013

Endspiel: Hohenems, Herrenriedstadion, 19 Uhr, 5. Juni 2013

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Lukas Jäger zerstörte die Alberschwender Hoffnungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen