AA

Luis Suarez wird nach Biss-Attacke auf Twitter mit Spott überhäuft

Spott und Hohn: Biss Luis Suarez erneut zu?
Spott und Hohn: Biss Luis Suarez erneut zu? ©EPA
Am Dienstagabend kämpften Uruguay und Italien bei der Fußball-WM 2014 um den Aufstieg ins Achtelfinale. Uruguay kam weiter, die vermeintliche Biss-Attacke des Stürmers Luis Suarez überschattete jedoch den Sieg. Auf Twitter und Co. hagelt es Spott und Hohn.
FIFA ermittelt
Suarez: Biss-Attacke

Fußballfans blickten am Dienstagabend gebannt auf den Rasen und erwarteten eine spannende Partie zwischen Italien und Uruguay. Um ins Achtelfinale der Fußball-WM 2014 aufzusteigen, benötigte Uruguay einen Sieg, Italien wäre auch mit einem 0:0 aufgestiegen. Nach dem Tor von Diego Godin in der 81. Spielminute stand der Aufsteiger fest.

Biss Suarez Chiellini in die Schulter?

Für Aufregung sorgte jedoch eine andere Szene im Spiel. Uruguays Stürmer-Star Luis Suarez attackierte Chiellini in der 79. Minute und biss diesen scheinbar in die Schulter. Der Schiedsrichter dürfte die Szene nicht gesehen haben, die Fernsehkameras konnten den Zweikampf jedoch einfangen. Chiellini, sichtlich geschockt, sprang sofort auf die Beine um die Bisswunde herzuzeigen, Suarez blieb am Rasen sitzen und hielt sich die Zähne. Grund genug für Spott und Hohn in den sozialen Netzwerken, denn sollte es sich diesmal wieder um eine Biss-Attacke von Suarez handeln, so wäre dies bereits der dritte Vorfall, bei dem er seine Zähne in Gegenspieler schlug. Die FIFA hat bereits ihre Ermittlungen angekündigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM vienna
  • Luis Suarez wird nach Biss-Attacke auf Twitter mit Spott überhäuft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen