AA

Lüge, um Beckham zu treffen

Um David Beckham (27) kennen zu lernen, soll eine britische Polizistin einen Fall von Kindesmissbrauch erfunden haben. Nun wird gegen die Polizistin ermittelt.

Wie der „Daily Mirror“ am Freitag berichtete, bat die Polizistin den Star-Fußballer und seine Ehefrau, Spice-Girl Victoria (28), ein Mädchen zu treffen, das angeblich sexuell missbraucht worden sei. Es sei dessen größter Wunsch, einmal mit dem Promi-Paar zu plaudern.

Die Beckhams willigten ein. Zu dem Treffen erschien die Polizisten mit der zehnjährigen Tochter von Freunden – die nichts davon ahnten, dass ihr Kind als Kriminalitätsopfer hingestellt wurde.

Erst als sich die Beckhams zwei Monate später noch einmal danach erkundigten, wie es dem Mädchen inzwischen gehe, wurden Kollegen der Polizistin hellhörig. Sie hatten vorher von dem Treffen nichts gewusst. Nun wird gegen die Polizistin ermittelt. „Das Mädchen soll die Beckhams noch nicht mal besonders gemocht haben“, wurde eine Quelle zitiert. Die Polizistin bestreitet die Vorwürfe und spricht von einer „Schmutzkampagne“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Lüge, um Beckham zu treffen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.