Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lufthansa verlängert AUA-Angebot bis 31.8. - Einigung absehbar

Zwischen Lufthansa und EU-Kommission zeichne sich eine "materielle Einigung" zur Übernahme der AUA ab, die formale Freigabe gehe sich aber nicht mehr bis zum 31. Juli aus, teilte die Lufthansa am Dienstagfrüh mit.
Durchbruch erwartet

Deshalb habe sie ihr ursprünglich bis zum 31. Juli befristetes Angebot nun um ein Monat bis zum 31. August verlängert. Bisher gebe es noch keine kartellrechtliche Freigabe des Deals. Weitere Bedingung aus Sicht der Lufthansa ist die Genehmigung einer Restrukturierungshilfe der Republik Österreich über 500 Mio. Euro durch die EU-Behörde.

Bei der österreichischen Übernahmekommission wurde dazu “in Abstimmung mit der ÖIAG” der Antrag zur Fristverlängerung für den Zusammenschluss mit Austrian Airlines gestellt, so die Lufthansa.

Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes hat am 1. Juli eine vertiefte Prüfung der AUA-Übernahme eingeleitet, die bis zu 90 Arbeitstage und damit theoretisch bis 6. November dauern könnte. Dass diese Frist ausgeschöpft würde, gilt als unwahrscheinlich. Es hätte aber das Ende des Deals bedeutet, da die Lufthansa ihr Angebot für eine Übernahme der AUA bisher nur bis 31. Juli aufrecht halten wollte. Nun haben die Behörden mehr Zeit, das formale Prüfverfahren zu beenden. Informell hoffen alle Beteiligten, früher Klarheit zu haben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Lufthansa verlängert AUA-Angebot bis 31.8. - Einigung absehbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen