Lösung ohne Gerichtsverfahren

Ohne Prozess am Innsbrucker Landesgericht könnte die Anzeige wegen schwerer Körperverletzung, gefährlicher Drohung und Sachbeschädigung gegen den deutschen TV-Moderator Daniel Aminati enden.

“Der zuständig Richter hat dem Beschuldigten ein Diversionsangebot gemacht”, bestätigte der Leitende Staatsanwalt Rudolf Koll gegenüber der APA. Aufgrund der geringen Schwere des Vergehens, könnte dem 34-Jährigen etwa durch die Zahlung von Bußgeld oder durch gemeinnütziger Arbeit eine Verhandlung erspart bleiben.>

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Lösung ohne Gerichtsverfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen