AA

LSth. Wallner: Altersdiabetes-Programm wird gut angenommen

Bregenz –   Vor einem Jahr hat die Gesundheitsplattform der Durchführung und Finanzierung eines Reformpoolprojektes beschlossen, mit dem die Versorgung der Diabetes-Patientinnen und -Patienten in Vorarlberg optimiert werden soll.

Das neue Programm wird bisher sehr gut angenommen, zieht Gesundheitsreferent Landesstatthalter Markus Wallner eine erste Zwischenbilanz. Insgesamt 249 Patientinnen und Patienten nehmen derzeit daran teil. “Ziel ist es, möglichst viele Betroffene zu erreichen und allen Bevölkerungsschichten den kostenlosen Zugang zu ermöglichen”, sagt Wallner.

Das Disease Management Programm “Therapie Aktiv – Diabetes im Griff” für Diabetes Mellitus Typ 2 – umgangssprachlich als Altersdiabetes bekannt – zielt darauf ab, durch Aufklärungsmaßnahmen und laufende Betreuung der bereits erkrankten Personen schwerwiegende Folgeerscheinungen hinauszuzögern bzw. im Idealfall ganz zu verhindern. Bisher haben rund 40 Ärzte an der Ausbildung zum DMP-Betreuungsarzt teilgenommen, die von der Vorarlberger Ärztekammer durchgeführt wird. Gemeinsam mit einem Betreuungsarzt vereinbaren teilnehmende Diabetikerinnen und Diabetiker Ziele zur Veränderung des Lebensstils – beispielsweise mehr Bewegung – und werden dann durch periodische ärztliche Untersuchungen beobachtet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LSth. Wallner: Altersdiabetes-Programm wird gut angenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen