LR Bernhard: „Einführung der Pflegelehre liegt in der Hand des Bundes“

Landesrat Christian Bernhard stellt fest, dass die Pflegeausbildung eine Angelegenheit des Bundes ist.
Landesrat Christian Bernhard stellt fest, dass die Pflegeausbildung eine Angelegenheit des Bundes ist. ©Steurer
Gesundheitslandesrat Christian Bernhard ist erstaunt über die medial ausgerichtete Kritik.

Er stellt nochmals fest, dass die Pflegeausbildung eine Angelegenheit des Bundes ist: „Ich unterstütze die Einführung einer Pflegelehre im Land. Solange der Bund aber den Startknopf nicht drückt, also die notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht vorliegen, sind uns seitens des Landes die Hände gebunden“.

Der Landesrat zeigt sich erfreut darüber, dass mittlerweile auf Bundesebene die Einführung einer betriebsgebundenen Pflegelehre angedacht wird. „Ich appelliere an die zuständige Ministerin, die gesetzlichen Rahmenbedingungen auf Schiene zu bringen“, sagt Landesrat Bernhard.

Ausbildungsformen nützen

Bis dahin sei es wichtig, die derzeit im Land vorhandenen Ausbildungsformen für die Pflegeberufe im vollen Umfang zu nützen, so Bernhard. Heuer haben in Vorarlberg 29 Personen an der FH Vorarlberg und 126 an den Krankenpflegeschulen Unterland, Rankweil und Feldkirch ihre Ausbildung für den gehobenen Dienst in der Gesundheits- und Krankenpflege begonnen, also insgesamt 155. Zusätzlich starteten 2017 und 2018 zwei Ausbildungslehrgänge für Pflegefachassistenz (PFA) mit jeweils 30 Personen an der Krankenpflegeschule Feldkirch, im Frühjahr 2019 starten gleichzeitig 2 PFA- Ausbildungen  mit jeweils 30 Personen an den Krankenpflegeschulen Feldkirch und Unterland.

Die Pflegeassistenzausbildung beginnen jährlich im Frühjahr 30 Personen an der Krankenpflegeschule Feldkirch und im Herbst  2018 95 Personen an den Schulen für Sozialbetreuungsberufe in Bregenz und Götzis (als Teil ihrer Ausbildung zum Fach- oder Diplomsozialbetreuer/-in). Damit ist der in einer von der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) 2017 erhobene Pflegepersonalbedarf für die nächsten Jahre gut beherrschbar.

Die Einführung der Pflegelehre könnte als zusätzliches Angebot gerade junge Menschen für diesen schönen Beruf rekrutieren.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LR Bernhard: „Einführung der Pflegelehre liegt in der Hand des Bundes“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen