Ölpreis auf neuem Rekordwert von über 146 Dollar

Aufgrund des schwachen Dollars ist der Ölpreis am Donnerstag auf über 146 Dollar gestiegen. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent notierte am Vormittag in London bei 146,34 Dollar (92,59 Euro).

In New York stieg der Preis für die Referenzsorte Light Sweet Crude auf 145,43 Dollar. Auf dem asiatischen Markt ist der Preis für ein Barrel (159 Liter) Öl erstmals über 145 Dollar geklettert.

Auch der Preis für OPEC-Öl hat ein neues Rekordhoch erreicht. Ein Barrel (159 Liter) kostete am Mittwoch 137,73 Dollar (87,14 Euro), teilte das Wiener OPEC-Sekretariat am Donnerstag mit. Gegenüber Dienstag erhöhte sich der OPEC-Ölpreis damit um 79 Cent.

Der US-Ölpreis ist am Donnerstag erstmals über 145 Dollar geklettert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) US-Leichtöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung stieg am Vormittag auf 145,09 Dollar (91,79 Euro). Das waren 1,52 Dollar mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Erst am Mittwoch hatte der WTI-Preis bei 144,32 Dollar einen neuen Höchststand markiert. Händler begründeten den jüngsten Preissprung unter anderem mit Äußerungen zum Konflikt um das iranische Atomprogramm. Der Iran werde auf mögliche Militärschläge scharf reagieren, hatte Irans Ölminister, Gholam Hossein Nozari, am Rande des Welt-Erdöl-Kongresses in Madrid gesagt. Im Falle eines Angriffs gegen den weltweit viertgrößten Ölproduzenten würden die Ölpreise drastisch steigen, warnte Nozari.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ölpreis auf neuem Rekordwert von über 146 Dollar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen