Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lotus mit neuem Investor, Präferenz für Hülkenberg

Hülkenberg soll in Räikkönens Cockpit schlüpfen
Hülkenberg soll in Räikkönens Cockpit schlüpfen
Die Finanznöte des Formel-1-Rennstalles Lotus dürften demnächst gelindert sein. Die Investorengruppe Quantum Motorsports aus Abu Dhabi bestätigte am Rande des Grand-Prix-Wochenendes die Übernahme von 35 Prozent der Teamanteile. Dazu machten sich die zukünftigen Mitbesitzer für den Deutschen Nico Hülkenberg als zweiten Piloten für die kommende Saison neben dem Franzosen Romain Grosjean stark.


Hülkenberg hat zuletzt bei Sauber überzeugt. Der 26-Jährige ist der Wunschkandidat für die Nachfolge des Finnen Kimi Räikkönen, der den Rennstall 2014 in Richtung Ferrari verlässt. “Wir als neue Teilhaber haben unsere Präferenz sehr deutlich zum Ausdruck gebracht”, erklärte Quantum-Chef Mansoor Ijaz gegenüber der Website des Fachmagazins “Autosport”.

Mit den neuen Investoren, deren Eintritt nur noch vom aktuellen Eigentümer Genii Capital bestätigt werden muss, dürften auch die Gehaltsvorstellungen von Hülkenberg erfüllbar sein. Ein möglicher Streik von Räikkönen wegen ausständiger Zahlungen in den beiden abschließenden Saisonrennen scheint ebenfalls vom Tisch. “Wir haben uns bei Kimi und seinem Manager entschuldigt”, sagte Ijaz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Lotus mit neuem Investor, Präferenz für Hülkenberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen