Lorüns: Motorrad fährt auf stehenden Pkw auf

Der Motorradfahrer bemerkte das stehende Auto zu spät.
Der Motorradfahrer bemerkte das stehende Auto zu spät. ©VOL (Symbolbild)
Lorüns. Zu einer Kollision zwischen Motorrad und Pkw kam es am Montag in Lorüns auf der L 188. Eine Pkw-Lenkerin aus Deutschland musste vor einer Baustelle anhalten. Ein nachfolgender Motorradfahrer bemerkte das stehende Fahrzeug zu spät.

Wie die Polizei am Dienstag in ihrer Aussendung mitteilt, ereignete sich der Unfall bereits am Montag gegen 11:30 Uhr. Die 25-jährige Pkw-Lenkerin war talauswärts unterwegs, als ihr ein Arbeiter deutete stehen zu bleiben, der den Verkehr händisch regelte.

Bremsweg reichte nicht

Ein 21-jähriger Bludenzer bemerkte das stehende Fahrzeug der Deutschen zu spät. Er leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, da der Bremsweg jedoch offensichtlich zu lang wurde, versuchte er seitlich nach rechts auszuweichen. Dabei kam es zur seitlichen Kollision mit dem Auto.

Bei dem folgenden Sturz zog er sich Verletzungen nicht näher bekannten Grades zu. Am Auto entstand leichter Sachschaden, das Motorrad hingegen ist nach Angaben der Polizei ein Totalschaden. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lorüns
  • Lorüns: Motorrad fährt auf stehenden Pkw auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen