AA

"London Bridge is down": Königin Elizabeth II. ist tot

©APA
Die britische Königin Elizabeth II. ist tot. Wie der Palast mitteilte, starb die Queen am Donnerstag im Alter von 96 Jahren friedlich auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral.
Die letzten Monate der Queen
NEU
Archivbilder: Queen Elizabeth II. in jungen Jahren
Queen Elizabeth II. - Ihr Leben in Bildern
Queen Elizabeth II.: Am liebsten farbenfroh mit Hut

Elizabeth II. war länger als jeder andere britische Monarch vor ihr auf dem Thron. Sie war Staatsoberhaupt von Großbritannien und Nordirland und mehr als einem Dutzend weiterer Staaten, darunter Kanada, Neuseeland und Australien. Mit ihrem Tod geht eine Ära zu Ende.

Charles wird König

Beerbt wird Elizabeth II. von ihrem Sohn Charles (73). Queen-Enkel Prinz William (40) rückt zum Thronfolger auf. Nummer zwei in der Thronfolge ist nun der 9-jährige Prinz George.

Obwohl die britische Monarchin über keine politische Macht verfügte, galt sie als eine der bedeutendsten Persönlichkeiten unserer Zeit. Mit unbedingtem Pflichtbewusstsein und Beständigkeit führte sie das Land durch große Veränderungen hindurch.

Auch im hohen Alter herzlich und würdevoll: Königin Elizabeth II.

Regentin über dutzende Länder

Als sie 1952 Königin wurde, war Großbritannien noch eine Kolonialmacht. Damals war Winston Churchill Premierminister. In ihrer Amtszeit gab es 14 US-Präsidenten, von Harry S. Truman bis Joe Biden. 1997 wurde als letzte größere Kolonie Hongkong an China übergeben. Durch den Commonwealth pflegte die Queen später weiterhin den Kontakt zu den ehemaligen Kolonien.

Die Queen war Regentin nicht nur über Großbritannien, sondern auch ein Dutzend anderer Länder des Commonwealth, darunter Kanada, Australien und Neuseeland. Für viele Menschen weltweit war sie schlicht die Personifizierung Großbritanniens.

Heirat mit Philip

Schon als 13-Jährige hatte Elizabeth sich in den schneidigen Philip Mountbatten verliebt. Der griechische Prinz aus einem dänisch-deutschen Adelshaus war zeitlebens ihre große Stütze. Die Ehe währte bis zu Philips Tod im April 2021 im Alter von 99 Jahren.

Die Queen im September 1947 mit ihrer großen Lebensliebe, Prinz Philip. (Foto: AP)

Krisen und Tragödien

In der Familie der Königin gab es immer wieder Krisen und Tragödien. Dazu zählten der Unfalltod ihrer Ex-Schwiegertochter Prinzessin Diana, aber auch die Vorwürfe im Missbrauchsskandal gegen ihren Sohn Andrew und der Rückzug des Enkels Prinz Harry von seinen royalen Pflichten. Die Queen ertrug alles mit stoischer Ruhe.

Ihre große Leidenschaft galt Hunden - ihren Corgis - und Pferden. Noch bis ins hohe Alter stieg sie in den Sattel. Dabei verzichtete sie auf einen schützenden Reiterhelm und bevorzugte stattdessen ein Kopftuch.

Aus politischen Angelegenheiten hielt sich die Monarchin stets heraus. Auch zum Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union (Brexit) äußerte sich die Queen nicht.

Hunderte Auslandsreisen

Sie absolvierte Hunderte Auslandsreisen, auch mehrere nach Deutschland. Zuletzt besuchte sie die Bundesrepublik bei einem Staatsbesuch 2015. Zu ihren Stationen gehörten Berlin, Frankfurt am Main und das ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen.

Als wichtigste Reise gilt ihr Besuch in Irland 2011. Sie wurde als Versöhnungsgeste gefeiert. Zuletzt hatte ein britisches Staatsoberhaupt Dublin vor der Unabhängigkeit des Landes von Großbritannien im Jahr 1911 besucht.

Schon vor Jahren wurde minutiös geplant, was nach dem Tod der Queen passieren soll. Nach Angaben der Vereinigung der Auslandspresse in Großbritannien soll voraussichtlich zehn Tage nach dem Tod ein Staatsbegräbnis stattfinden.

Liveblog

Großbritannien und die ganze Welt sind im Schockzustand: Königin Elizabeth II. ist tot. Die Queen, weltweit bekannt und geliebt, verstarb mit 96 Jahren. Die Nachricht "London Bridge is down" - der Code für den Tod der Königin" - erreichte Premierministerin Liz Truss am Donnerstagabend. Königin Elizabeth verstarb in Schottland im Kreise ihrer Familie.

70 Jahre auf dem Thron

Unglaubliche 70 Jahre saß die Monarchin auf dem britischen Thron, den sie am 6. Februar 1952 als Nachfolgerin ihres Vaters George VI. im Alter von nur 25 Jahren bestieg. Ursprünglich war sie an dritter Stelle der Thronfolge gewesen, doch ihr Onkel Edward VIII. hatte wegen einer "unstandesgemäßen" Liebe angedankt und den Thron somit an seinen Bruder und später seine Nichte abgegeben. Ihre Herrschaft war eine der längsten in der Geschichte der Monarchie.

Große Familie

Die am 21. April 1926 geborene Königin war verheiratet mit Prinz Philip von Griechenland und Dänemark, hatte mit ihm drei Söhne - Charles, Edward und Andrew - sowie eine Tochter, Anne. Sie galt als absoluter Familienmensch, hatte gerne ihre Kinder sowie ihre zahlreichen Enkel und Urenkel um sich.

Große Tierliebhaberin

Als Sport- und Tierliebhaberin war Elizabeth II. bis ins hohe Alter eine leidenschaftliche Reiterin und stets Besitzerin mehrerer Hunde. Sie hatte eine Schwäche für Pferderennen und die Hunderasse Corgi. Ihr Humor, Familiensinn und ihre geradlinige Art waren allseits bekannt und geschätzt.

Die Queen hat viel erlebt

In ihren 70 Jahren auf demThron erlebte die Queen zahlreiche politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Großereignisse und auch Krisen mit, wie etwa den Nordirland-Konflikt, den Kalten Krieg oder, als Beispiel aus der jüngeren Geschichte, den Brexit. Kurz vor ihrem Tod vereidigte sie die neue britische Premierministerin Liz Truss.

Private Höhen und Tiefen

Auch privat ging Ihre Majestät durch viele Höhen und Tiefen. Die Monarchin selbst behielt ihre "weiße Weste" immer, war für Würde, Stil und Diplomatie bekannt, ihre Familienmitglieder jedoch sorgten öfter für Skandale. Von der Scheidung ihres Sohnes Charles von Diana Spencer und deren Tod über die Vergewaltigungs-Vorwürfe an ihren jüngsten Sohn Edward bis zum "Megxit" ihres Enkels Harry und dessen Frau Meghan musste Elizabeth II. vieles durchstehen, behielt dabei aber stets Würde, Stolz und Diplomatie, war bis zuletzt immer um Schadensbegrenzung und Versöhnung bemüht.

Die ganze Welt trauert mit den Briten um ihre Königin - eine Frau, die ihr langes Leben im Dienst der Krone zu allen Zeiten mit einer inneren Größe führte, welche jene ihres Königreichs noch übersteigt.

(VOL.AT/Melanie Renner)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Royals
  • "London Bridge is down": Königin Elizabeth II. ist tot