AA

Lolo Ferrari tot

Die als Busenwunder bekannt gewordene Französin Lolo Ferrari ist tot.

Sie starb am Sonntag im Alter von 30 Jahren in ihrem Haus in Grasse an der Cote d’Azur. Über die Todesursache machte ihr Anwalt zunächst keine Angaben. Eric Vigne, Mann und Manager Ferraris, fand die Leiche seiner Frau. Eine Autopsie in Cannes sollte am Montag Klärung über die Todesursache bringen. Ferrari, die mit richtigem Namen Eve Vallois hieß, wurde weltweit mit ihrem üppigen Busen bekannt.

Mit 18 operativen Eingriffen erreichte sie einen Brustumfang von 130 Zentimetern. „Sie hat aus ihrem Körper ein Instrument gemacht, mit dem sie für großes Spektakel gesorgt hat“, sagte ihr Anwalt. Neben ihrer Brust hat Ferrari auch Augen und Mund in etlichen Operationen ihren Schönheitschirurgen anvertraut. 1996 versuchte sich Ferrari als Sängerin. „Airbag Generation“ lautete der Titel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lolo Ferrari tot
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.