Lockdown: Was ist ab Montag noch erlaubt?

Ab Montag geht Österreich wieder in den Lockdown
Ab Montag geht Österreich wieder in den Lockdown ©Canva
Ab Montag gilt in ganz Österreich ein Lockdown für alle. Was dürfen Österreicher ab Montag noch tun und welche Geschäfte bleiben geöffnet?

Ganz Österreich wird ab Montag wieder dicht gemacht. Ab dem 22. November haben nur noch Geschäfte des täglichen Bedarfs geöffnet. Dazu zählen:

  • Supermärkte
  • Apotheken
  • Banken
  • Post-Filialen
  • Trafiken
  • Bäckereien
  • Drogerien

Welche Geschäfte schließen?

Plangemäß soll der Lockdown maximal 20 Tage gehen und am 12. Dezember für Geimpfte und Genesene enden. Bis dorthin werden zum Beispiel Gastro-Betriebe (Hotels, Bars, Diskotheken), der Einzelhandel und Betriebe der körpernahen Dienstleistungen (Friseure, Kosmetikstudios, Fitnesscenter) geschlossen.

Schulen bleiben grundsätzlich offen, es wird aber empfohlen Kinder, wenn möglich, zu Hause zu betreuen.

Zusätzlich dazu gilt eine Ausgangssperre. Diese soll rund um die Uhr gelten. Das bedeutet, dass man das Haus nur aus den bereits bekannten Ausnahmegründen verlassen darf (Arztbesuch, Impftermin, Arbeit, Ausbildung, Erholung, Notfälle etc.).

Für den Handel sollen Kurzarbeit und Staatshilfen wieder zurückkommen. Für alle anderen gilt: Home-Office - wenn möglich.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Lockdown: Was ist ab Montag noch erlaubt?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen