AA

Ländle-Triumph in der Rad-Bundesliga

Team Vorarlberg holt sich erstmals den Gesamtsieg in der Tchibo Top-Rad-Liga.

Seit acht Jahren gibt es die Rad-Bundesliga – und nun hat das Team Vorarlberg erstmals in der Geschichte die aus insgesamt neun Bewerben bestehende Rennserie für sich entschieden. Die Equipe von Sportchef Harald Morscher und Teamchef Thomas Kofler hatte am Ende mit 219 Punkten 13 Zähler Vorsprung auf Vorjahrssieger RC ARBÖ Wels, weitere 14 Punkte dahinter belegte ARBÖ Gebrüder Weiss Oberndorfer den dritten Rang.

Vier Mal Tagessieger

Bei den insgesamt neun Rennen holte sich das Ländle-Team vier Mal das Maximum von 30 Punkten für den Tagessieg (gewertet wurden dabei die Ränge der drei bestplatzierten Fahrer in der Einzelwertung), verbuchte zudem zwei zweite, einen dritten und zwei fünfte Plätze.

In den jeweiligen Einzel-Tageswertungen gab es insgesamt 13 Podestplätze, darunter den Sieg von Rene Weissinger bei der Burgenland-Rundfahrt, den zweiten Rang von Reto Hollenstein in Zagreb bzw. Platz drei für Josef Benetseder beim zweiten Rennen in Hainburg. Vorjahressieger Benetseder war es auch, der mit insgesamt fünf Top-10-Platzierungen die meisten Punkte holte, Ermanno Capelli landete drei Mal unter den besten zehn.

Titelkämpfe im Zeitfahren

Während die Teamwertung abgeschlossen ist, kann es im Einzelklassement noch zu Veränderungen kommen. Da stehen am Wochenende in Erpfendorf noch die ÖRV-Titelkämpfe auf dem Programm. Besonders Benetseder rechnet sich gute Chancen auf eine Rangverbesserung aus. Der Oberösterreicher nimmt aktuell mit 771 Punkten hinter Florian Bissinger (1103) und Adam Homolka (790) Rang drei in der Zwischenwertung ein. Auf Platz acht Dominik Hrinkow, der am Wochenende in Schwaz den vierten Rang belegte. (VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Triumph in der Rad-Bundesliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen