Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Teams gut in Schuss

Drei Wochen vor dem Meisterschaftsauftakt der Eishockey-Nationalliga zeigten sich die vier Vorarlberger Teilnehmer am großen Testspiel-Wochenende schon gut in Schuss.

Die F.B.I. VEU Feldkirch ließ beim 3:0-Sieg gegen Ligakonkurrent Salzburg nichts anbrennen: Schmidle, Mallinger und Myrrä waren im Powerplay erfolgreich. Bitter dafür die Verletzung von Verteidiger Martin Zimmermann, der mit einem Ellen- und Speichenbruch länger ausfallen wird. Am Dienstag um 19.30 Uhr sind die SERC Wild Wings aus Schwenningen zu Gast in der Vorarlberghalle.

Der Oberscheider EHC Lustenau kam dank eines 4:0-Endspurts im Schlussdrittel gegen den EHC Bülach noch zu einem klaren 6:3-Erfolg – der Kanadier Mark Gouett und Harald Schäfler konnten sich jeweils zweimal in die Schützenliste eintragen. Pech hatte der EHC Bregenzerwald beim 2:3 gegen den EC Wil – “Spielerpräsident” Guntram Schedler wurde von einem Puck im Gesicht getroffen und musste ins Spital.

Den härtesten Brocken hatte der EC-Trend Dornbirn zu bekämpfen, mit der 5:6-Niederlage beim Innsbrucker Bundesligateam zog man sich achtbar aus der Affäre. Beide Teams bekundeten viel Probleme mit der neuen Regelauslegung der Schiedsrichter – Lindners Siegestor fiel erst kurz vor der Schlusssirene.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Teams gut in Schuss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen