Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle-Klubs bezahlen Lehrgeld

Für Vorarlberger Handballerinnen hängen die Trauben auf der internationalen Bühne weiterhin hoch. Der SSV VEG Dornbirn-Schoren schied im Europacup der Cupsieger gegen den ZRK Nis nach zwei Niederlagen (23:36 bzw. 26:33) mit einem Gesamtskore von 49:69-Toren aus dem Bewerb aus.

Der HC MGT BW Feldkirch musste sich bei seinem ersten Antreten im Europacup dem SV Dalfsen zu Hause mit 17:31 geschlagen geben. Damit scheint bereits vor dem Rückspiel die Entscheidung über den Aufstieg ins Achtelfinale gefallen. Der Cupsieger Serbiens erwies sich wie erwartet zu stark für die Messestädterinnen. Bereits bei Halbzeit des ersten Duells lag Nis mit elf Toren vorne (17:8). In der zweiten Halbzeit konnten sich Ariane Maier und Co. gegen die großgewachsenen Gegnerinnen etwas besser in Szene setzen, am Vorsprung änderte sich aber wenig. Das gleiche Bild gab es wenige Stunden später im Rückspiel. Weil Nis einige Leistungsträgerinnen schonte, hielt sich die Niederlage mit 26:33 im erträglichen Rahmen. Ebenso einseitig verlief die Europacup-Premiere des HC MGT BW Feldkirch. Die Niederländinnen waren in allen Belangen überlegen und setzten sich mit 31:17 durch.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Klubs bezahlen Lehrgeld
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen