Ländle-Derbys an Dornbirn und Lustenau

In den Vorarlberg-Duellen der Eishockey-National­liga gewann der EC Dornbirn gegen die VEU Feld­kirch 7:4, Lustenau siegte im Bregenzerwald mit 6:3. VEU vs. ECD | Lustenau vs. EHC-B

Mit 7:4 gewann der Dornbirner EC das Derby gegen die FBI VEU Feldkirch. Die Bulldogs entschieden die Partie mit fünf Toren im Schlussabschnitt, nachdem sie sich zwischenzeitlich aus dem Konzept bringen ließen.

Nicht nur die frühe Führung – bereits nach 19 Sekunden lagen die Bulldogs in Front – ließen die Messestädter jubeln. Das Team von Head-Coach Vesa Surenkin machte in der Anfangsphase ordentlich Druck, erspielte sich einen verdienten Vorsprung von zwei Toren. In der Startminute wurde Dornbirn-Angreifer Bud Smith von Michael Rossi vor dem Tor gestoppt, verwandelte den anschließenden Penalty ohne sichtbare Probleme. Michael Kutzer (10./PP1) setzte einen drauf, bezwang im Powerplay VEU-Goalie Walter Bartholomäus von der blauen Linien.

Den Gästen, die zunächst lediglich durch Martin Mallinger aufhorchen ließen, brachen nach zehn Spielminuten den Spielfluss der Hausherren. Noch im ersten Abschnitt gleichen die Cracks unter der Aufsicht von Ex-Dornbirn Coach Kjell G Lindqvist aus. Martin Mallinger (10.) und Marco Ferrari (19.) bezwangen Bullodgs-Goalie Bernhard Bock. Als das Spiel im Mitteldrittel auf „Messer’s Schneide” stand, nutzten die Gäste die Gunst der Stunde. VEU-Legionär Daniel Goneau (32.) brachte sein Team erstmals in Führung und Domingo Usubelli (38.) erhöhte für die Montfortstädter.

Im Schlussabschnitt kam ein dominierendes Dornbirner Team zurück auf das Eis. Binnen sechs Spielminuten wurde das Spiel gedreht. Die gut 3000 Fans im Messestadion wurden mit spannender Eishockeykost verwöhnt. Zunächst verkürzte Routinier Heimo Lindner (42./PP1) nach Zuspiel von Frederik Cabana, der sein Heimdebüt im Dress der Bulldogs feierte. Neuverpflichtung Carlo Grünn (44.) feierte mit dem Ausgleichstreffer einen bissigen Einstand. Den Schlusspunkt zum 7:4 setzte Bud Smith (59.), nachdem erneut Heimo Lindner (53.) mit seinem Können glänzte.

Dornbirner EC – FBI VEU Feldkirch 7:4 (2:2; 0:2; 5:0)
Messestadion Dornbirn, 3.120 Zuschauer
Torfolge: 1:0 Smith (1./PS); 2:0 Kutzer (10./PP1); 2:1 Mallinger (11.); 2:2 Ferrari (19.); 2:3 Goneau (32.); 2:4 Usubelli (38.); 3:4 Lindner (42./PP1); 4:4 Grünn (44.); 5:4 Riener (46./PP1); 6:4 Lindner (53.); 7:4 Smith (59.)

 

EHC Bregenzerwald – EHC Lustenau 3:6 0:2 / 1:2 / 2:2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ländle-Derbys an Dornbirn und Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen