Lkw verliert im Pfändertunnel Räder

Tunnel war 1,5 Stunden lang komplett gesperrt
Tunnel war 1,5 Stunden lang komplett gesperrt ©APA
Bregenz - Ein Lkw hat am Dienstagnachmittag im Pfändertunnel in Fahrtrichtung Tirol aus noch unbekannter Ursache die hinteren Zwillingsräder auf der linken Seite verloren.

Der 55-jährige Lenker brachte das Fahrzeug sicher zum Stillstand. Für die Bergung des Sattelschleppers musste der Tunnel allerdings eineinhalb Stunden lang gesperrt werden. Die Folge war ein kilometerlanger Stau.

Tunnel lange gesperrt

Von 14.15 Uhr bis 15.50 Uhr blieb der Pfändertunnel in beiden Fahrtrichtungen gesperrt, anschließend war er bis 16.45 Uhr nur einspurig befahrbar. Der Stau reichte laut Polizeiangaben von der Rheintalautobahn (A14) bis auf die bayerische A96. Ausweichversuche der Autofahrer bedingten zudem eine Verkehrsüberlastung im Stadtgebiet von Bregenz. Verletzt wurde bei dem Verkehrszwischenfall niemand.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lkw verliert im Pfändertunnel Räder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen