AA

Lkw-Lenker nach 60 Stunden Fahrt gestoppt

©BB
Die Polizei hat in der Weststeiermark einen slowenischen Lkw-Lenker mit seinem Fahrzeug gestoppt, der zuvor rund 60 Stunden nahezu ohne Pause unterwegs gewesen war. Der 36-Jährige war mit einem 38 Tonnen schweren Sattelzug auf der Südautobahn (A2) in Richtung Villach unterwegs gewesen.

Dem Lenker wurde die Weiterfahrt zwecks Einhaltung einer Ruhepause untersagt. Nach der rund 60 Stunden Fahrt mit “nur wenig Schlaf” war der Mann bereits am Mittwochvormittag von einer Zivilstreife angehalten worden. Bei der Überprüfung des Fahrtenschreibers staunten die Beamten der Autobahnpolizei Unterwald dann nicht schlecht: Der Mann war seit Sonntagabend am Steuer gesessen. Seine Rechtfertigung lautete, dass er einen Auftrag seines Chefs ausführen müsse. Der Fahrer und der Frächter wurden angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Lkw-Lenker nach 60 Stunden Fahrt gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen