AA

LKH Rankweil sucht extrem eifersüchtige Personen

Voraussetzung für die Studienteilnahme: Extreme Eifersucht
Voraussetzung für die Studienteilnahme: Extreme Eifersucht
Rankweil - Das LKH Rankweil beteiligt sich an einer internationalen Studie zum Thema pathologische Eifersucht - initiiert von Prof. Achim Schützwohl von der Londoner Brunel Universität - und sucht dementsprechend nach TeilnehmerInnen. Bedingung: extreme Eifersucht.
Test: Sind Sie eifersüchtig?

„Wir suchen Männer und Frauen, die über ihre Eifersucht sprechen wollen. Alter und soziale Stellung spielen dabei keine Rolle. Wichtig ist, dass die TeilnehmerInnen an der Studie unter extremer Eifersucht leiden“, so Oberarzt Dr. Jan Di Pauli vom LKH Rankweil, der sich über die Kooperation zwischen der Brunel Universität und dem Landeskrankenhaus erfreut zeigt: „Eifersucht ist ein Thema, unter dem viele Betroffene und auch ihre Partner stark leiden und das gravierende Auswirkungen haben kann. Deshalb ist die Kooperation für diese Studie besonders erfreulich“.

Gesucht werden Menschen

  • bei denen der Gedanke an die Untreue des Partners unkontrolliert auftaucht
  • die ein sehr starkes Kontrollbedürfnis verspüren
  • die dazu tendieren, ihren Partner zu überwachen und zu verfolgen
  • die unter ihren Gefühlen selbst stark leiden
  • und ihren Partner damit belasten

Die der Studie zugrundeliegenden Interview werden ab sofort am LKH Rankweil durchgeführt. Dauer: etwa 60 bis 90 Minuten. Dabei werden die erhobenen Daten “selbstverständlich absolut vertraulich behandelt”, so Dr. Di Pauli.

Information und Anmeldung:
Landeskrankenhaus Rankweil
OA Dr. Jan Di Pauli
Tel.: 05522 / 403-1100

(VOL.AT; LKH Rankweil)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LKH Rankweil sucht extrem eifersüchtige Personen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen