Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Politik im Buntergrund" mit Sabine Scheffknecht

Am Donnerstag fand die erste Ausgabe "Politik im Buntergrund" - präsentiert von VOL.AT TV und WANN & WO - in Feldkirch statt. NEOS-Chefin Sabine Scheffknecht stand Rede und Antwort.

"Politik im Buntergrund" ist das etwas andere Livetalk-Format von VOL.AT TV und WANN & WO. In gemütlicher Club-Atmosphäre diskutierten WANN & WO-Redakteur Harald Küng und VOL.AT-Chefredakteur Marc Springer mit Sabine Scheffknecht über aktuelle politische Sachthemen. Die NEOS-Chefin gewährte zudem auch Einblicke in ihr Privatleben.

Darüber wurde am Donnerstag diskutiert:

  • Rauchverbot in der Gastronomie
  • Nighlife in Vorarlberg
  • Politikverdrossenheit der Jugendlichen
  • Umwelt- und Klimaschutz, Fridays for Future
  • Wahlkampffinanzierung, Parteienfinanzierung
  • Sicherheit in Vorarlberg
  • Integration
  • Schule, Dauer der Schulferien
  • Bildungsland Vorarlberg
  • Wirtschaftsstandort Vorarlberg, Innovationszentrum Dornbirn
  • Wahlziele der NEOS für die Landtagswahl
  • Social Media
  • Legaliserung von Cannabis
  • Leistbares Wohnen
  • Kalte Progression
  • Verkehrsproblematik in Vorarlberg

Der gesamte Talk zum Nachsehen:

Politik und Sound

Für den passenden Sound zum Live-Talk sorgten die stadtbekannten Klamaukbrüder Shellboy und Shneeblinski. Sie stimmten Ihr Set auf die Kandidatin ab.

Freier Eintritt

Der Live-Talk wurde - in Kooperation mit Ländle TV - ab 18:45 Uhr auf VOL.AT live ausgestrahlt. Der Eintritt war frei.

Zudem wird die Sendung diesen Freitag auf Ländle-TV ausgestrahlt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • "Politik im Buntergrund" mit Sabine Scheffknecht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen