Siege für Hohenems und Röthis dank den Torjäger

©Philipp Steurer
Peter Jakubec saß erstmals auf der Trainerbank von Lauterach. Topspiel in der Eliteliga im Herrenriedstadion ging an Hohenems. VOL.at tickerte live.

Der Liveticker mit allen Daten vom Spiel Röthis vs Lauterach

Jakubec hofft mit Lauterach in Röthis auf einen perfekten Einstand

Im schweren Auswärtsspiel im Vorderland nimmt „Jaki“ erstmals auf der Trainerbank der Hofsteig-Elf Platz. Ganz im Zeichen von Comebacker Peter Jakubec (54) steht das VN.at Eliteligaspiel zwischen SC Röthis und Intemann FC Lauterach. Am Sonntag um 16 Uhr nimmt „Jaki“ auf dem Sportplatz Ratz in Röthis erstmals auf der Trainerbank der Hofsteigmannschaft Platz. Natürlich will Lauterach nach fünf sieglosen Partien endlich wieder auf die Erfolgsstraße zurück kehren. „Wir müssen an unsere Stärken glauben. Man wird ein anderes Lauterach sehen. Habe im Training versucht das Niveau auf ein höheres Level zu setzen. Auch die Taktik war in den letzten Tagen der ersten Kennenlernphase mit dem Team ein Schwerpunkt. Wir wissen aber um die Qualität von Röthis. Die Vorderländer spielen eine Mega-Saison, aber Favorit sein ist nicht immer von Vorteil. Wir wollen natürlich was aus dem Vorderland mitnehmen, personell habe ich nicht viel verändert“, sagt Lauterach Neocoach Peter Jakubec vor seinem ersten Pflichtspiel mit dem neuen Klub. Lauterach fehlt vor allem ein gelernter Stürmer. Die Hofsteig-Truppe steht auf einem Abstiegsplatz und will schnellstens da rauskommen. Sie stellen aktuell auch die zweitschlechteste Angriffsformation. Röthis als Sechster hat fast dreimal so viele Zähler wie Lauterach auf der Habenseite. Die Truppe von Trainer Dominik Visintainer (39) ist mit dreißig geschossenen Treffern in elf Partien die neue Torfabrik in der Eliteliga. Das Sturmduo Renan Peixoto Nepomuceno (10 Tore) und Marco Wieser (9 Tore) gehört zu den allerbesten Offensivabteilungen in dieser Leistungsstufe. Besonders die Heimstärke mit vier Erfolgen ist der große Pluspunkt der Vorderländer. Röthis hat zuletzt zwei Siege und ein Remis geholt. Mit Routinier Mario Bolter (37/Adduktoren)) und Felix Schöch (29/Nasenbeinbruch) fehlen Röthis beide Innenverteidiger. Dafür kehrt Simon Vogt (31) wieder ins Aufgebot zurück.

Der Liveticker mit allen Daten vom Spiel Hohenems vs Wolfurt

Favorit Hohenems braucht im Aufstiegskampf drei Punkte

Im VN.at Eliteliga Topspiel stehen sich die Grafenstädter und Wolfurt gegenüber.

Am Sonntag um 16 Uhr wird im Stadion Herrenried in Hohenems das Topspiel des dreizehnten Spieltag in der VN.at Eliteliga zwischen dem Vierten VfB Hohenems und dem derzeit Tabellenzweiten Wolfurt angepfiffen. Der Topfavorit auf den Meistertitel, Hohenems, hat das ÖFB-Cup Highlight gegen Sturm Graz (0:4) abgehakt und der Alltag im Meisterschaftsbetrieb ist gegenwärtig. Die Grafenstädter gehen auch als Favorit in den Hit. Mit zwei Siegen und vier Remis sind Johannes Klammer und Co. zuhause noch unbesiegt und haben die beste Defensivabteilung der Liga. VfB-Tormann Andre Breitfuß (24) hat erst zwölf Gegentreffer einstecken müssen. Die Abwehrkette mit Geburtstagskind Bünyamin Bilgic (21), Tim Wolfgang (24), Stjepan Drobnak (22), Jungehemann Marco Feuerstein (31) und Fabian Pernstich (29) gehört zu den routiniertesten und Besten dieser Spielklasse. Hohenems Solospitze Maurice Wunderli (24) soll den Aufstiegskandidat Nummer eins mit seinen Treffern in die Regionalliga West schießen. Der Langzeitausfall von Außenbahnspieler Dominik Fessler (22) tut den Emsern verdammt weh. Mit Tim Wolfgang und Luka Dursun gibt es noch zwei weitere Abwesende. Dem Überraschungsteam Wolfurt plagen vor dem Schlager doch erhebliche personelle Sorgen. Mit Felix Moosmann (20/gesundheitliche Probleme) und Timo Rist (25/Bänderriss im Knöchel) sind beide „Sechser“ verletzungsbedingt nicht einsatzbereit. Hinter dem Einsatz des sechsfachen Torschützen Aleksandar Umjenovic (30) steht ein dickes Fragezeichen. Der Goalgetter konnte krankheitsbedingt die ganze Woche keine Trainingseinheit bestreiten. „Wir kommen als Außenseiter ins Herrenried, der Topfavorit Hohenems ist schon aufgrund unserer Absenzen klar im Vorteil“, sagt Wolfurt Trainer Joachim Baur (42). In der Auswärtsstatistik stehen für Wolfurt aber schon zehn Zähler zu Buche. Im direkten Aufeinandertreffen von zwei Aufstiegsaspiranten zählen die Punkte doppelt.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2021/2022

13. Spieltag

SC Röfix Röthis – Intemann FC Lauterach 2:1 (1:0)

Sportplatz Ratz, 16 Uhr, SR Zeljko Kojadinovic Hinspiel 2:2

World-of-Jobs VfB Hohenems – Meusburger FC Wolfurt 3:1 (0:1)

Stadion Herrenried, 16 Uhr, SR Herwig Seidler Hinspiel: 2:1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Siege für Hohenems und Röthis dank den Torjäger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen