Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Live Kunstaktionen im Hirschen Schwarzenberg

Der Künstler Alexander Dür hat die Stimmung in der Gartenanlage im Hirschen Schwarzenberg mit einer großen Feuerschale zur Deformierung seiner "duercubes" aufgeheizt.
Bilder zur Perfomance von Alexander Dür

Die Implosion der 5 Elemente (Wasser, Feuer, Luft, Sonne und Erde) sollen symbolisch auf diverse Probleme unserer Zeit hinweisen, angefangen von der Luft- und Wasserverschmutzung über Raubbau an der Natur. “Die implodierten Endprodukte sind dadurch nicht hässlicher oder unansehnlich geworden, was wiederum heißt, das unsere 5 Elemente immer noch schön sind. Nur eben verändert! Wir müssen aber gemeinsam drauf achten dass nicht nocht mehr kaputt gemacht wird, und wir noch lange mit unseren Elementen leben dürfen”, so Alexander Dür über die Aktion.

 Die Philosophie des “duercube”

Ein Würfel in der Dimension 1x1x1m ist nicht nur ein sehr gegenständliches, beeindruckendes Objekt sondern stellt für mich vor allem einen Kubikmeter Freiraum dar. Der Würfel – in seiner stringenten, reduzierten Form – als Sinnbild für Konstruktion, Perfektionismus und strenges Regulativ. In einer Zeit des Bürokratismus, der Paragraphenreiter, Gesetzeswerke und Bevormundungen wird in den persönlichen Freiraum jedes Einzelnen mehr und mehr von außen eingegriffen. Das Leben wird von außen konstruiert, es wird genormt und geregelt (Evolution). Der Würfel soll diese Grenzen zum einen darstellen, zum anderen aber auch biegen und eventuell sogar brechen (Revolution).

Im großen Maßstab ist es heute kaum noch möglich, Grenzen zu umgehen oder ohne Folgen zu überschreiten. Mit diesem “minimalen Freiraum” hingegen kann ich alles tun – zerstören, aufbauen oder ich kann ihn einfach sich selbst überlassen.
Jeder Würfel durchlebt seine eigene Geschichte und ist somit ein Unikat. Die Deformation ist der natürliche Gegensatz zur konstruierten Form. So kämpft zum Beispiel auch der Rost mit ein paar unbehandelten cubes und verändert diese sanft aber kontinuierlich in Form und Farbe.

Franz Fetz vom Hirschen hat Alexander Dür vor einigen Jahren kennen gelernt und im Garten des kunst.hotels nach waelder.art einen duercube platziert. Dieser ist gern gesehen und ein absoluter Blickfang. So ist Franz auf die Idee gekommen, Alexander während der Schubertiade-Zeit in Schwarzenberg einzuladen, seine Kunstobjekte im Garten Hirschenau und in der alten Schreinerei zu präsentieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schwarzenberg
  • Live Kunstaktionen im Hirschen Schwarzenberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen