AA

66. Dornbirner Herbstmesse von Landeshauptmann Wallner eröffnet

©Messe Dornbirn
Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) hat am Mittwoch die 66. Dornbirner Herbstmesse (3. bis 7. September) eröffnet. Die in zweieinhalb Wochen stattfindende Landtagswahl spielte verdeckt eine Rolle, indem in sämtlichen Reden dem Standort und den Vorarlbergern Rosen gestreut wurden.
Messe-Hennele und Live-Musik
Ehrenamt im Fokus
Bilder von der Herbstmesse
Bilder von der Herbstmesse II
Die stärksten Bilder der Modeschau
Impressionen von der Herbstmesse

So erklärte Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP), bevor er auch bei den Vorarlberger Wirtschaftstreibenden um Verständnis für die EU-Sanktionen in der Ukraine-Krise warb, Vorarlberg in mehreren Punkten zum Vorbild. Vor allem in der Verwaltung könne sich der Bund eine Scheibe von der Effizienz abschneiden, die es offensichtlich in Vorarlberg gebe.

Wallner für Bürokratie-Bremse

Wallner nahm als Letzter der Rednerliste dieses und andere Hölzchen auf. Es dürfe auch in der Verwaltung “kein Ausruhen” geben, forderte der Landeshauptmann. Die Landesverwaltung müsse “in einigen Bereichen auch standortfreundlicher” werden. “Wir sind eine Gesellschaft geworden, die für jedes Problem eine gesetzliche Regelung haben will und anschließend darüber jammert, wie bürokratisch alles ist. Wir brauchen eine Bremse in der Bürokratie”. Wie beim Einführen neuer Steuern und Abgaben, sollte es einen Mechanismus geben, so Wallner, der Betroffenen eine Art Einspruchsrecht einräumt.

Gegenüber der APA präzisierte Wallner seine Idee eines “Bürokratie-Checks”: In einem Konsultationsprozess müssten vor jedem neuen Gesetzesbeschluss die Fragen geklärt werden, auf wen neue bürokratische Belastungen zukommen und wer dafür aufkommt.

Sieben Themenbereiche bei der Messe

Die Dornbirner Herbstmesse gilt als die beliebteste Publikumsmesse Vorarlbergs und zieht jährlich mehrere zehntausend Besucher an. Ihr breites Spektrum gliedert die Messe in diesem Jahr in sieben Themenbereiche. Traditionelle Messeteilnehmer sind die Vertreter der Möbel-, Bau-, Energie- und Haushaltsbranche. Auf der Herbstmesse Dornbirn sind insgesamt 550 Aussteller präsent. Nicht alle warten mit Produkten auf, die Zahl an Informationsständen von Institutionen ist in den vergangenen Jahren merklich gestiegen. Einer der Schwerpunkte ist die “Artenreich”, nach Messe-Angaben eine (ab Freitag) integrierte “Vierländermesse für Forst, Jagd und Fischerei”, in deren Rahmen auch Fachvorträge und Podiumsdiskussionen stattfinden.

Alles zur Messe Dornbirn im Special

Impressionen vom ersten Tag

Daniel Mutschlechner zur Eröffnung

Die ersten Besucher:

Kurz vor der Eröffnung

Die ersten Besucher strömen auf die Herbstmesse

Massen warten auf die Eröffnung

Herbstmesse 2014: Die Eröffnungsgäste

FACTBOX

66. Herbstmesse in Dornbirn
3. bis 7. September 2014

1. Artenreich, Vierländermesse für Forst, Jagd und Fischerei
5. bis 7. September 2014

Öffnungszeiten Messe:
täglich 10 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten Wirtschaftszelt:
Mi und Do bis 1 Uhr; Fr und Sa bis 2 Uhr

Themenbereiche:
Ernährung & Genuss | Gesundheit & Wellness | Mode & Schönheit | Guter Rat & Information | Bau & Energie | Wohnen & Einrichten | Haushalt & Küche u.v.m.

Außerdem mit dabei:

Mohren-Wirtschaftszelt, Hypo-Modeschau, Ländle-Halle, Burgenland, AK-Kultur-Café, Familienprogramm, Radler-Treff und ORF-Erlebniswelt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 66. Dornbirner Herbstmesse von Landeshauptmann Wallner eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen