Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues Auftreten der Vorarlberger Nachrichten nach ReDesign

Die VN verändern ihr seit 2009 bestehendes Auftreten.
Die VN verändern ihr seit 2009 bestehendes Auftreten. ©VN/Steurer
Die letzte große optische Veränderung der VN liegt gut zehn Jahre zurück. Mit dem Montag haben die Leser eine vollkommen neue Zeitung vor sich liegen.
Neues Zeitalter für die VN
Das VN-ReDesign wird gefeiert

Vorarlbergs größte Tageszeitung gibt sich ein neues Gesicht. Eine neue Schriftart, Mut zum leeren Raum und mehr Farbe sollen die Lesbarkeit verbessern und auch das Logo verändert sich. Am Sonntagabend um 22:00 Uhr haben Russmedia-Geschäftsführer Eugen A. Russ und Chefredakteur Gerold Riedmann eine neue Ära der VN eingeleitet.

Gerold Riedmann zu den Veränderungen

Gerold Riedmann, Chefredakteur der VN, fasst die Änderungen im Video zusammen: Neue Schriftart und neue Icons, mehr Farbe und mehr Leerraum für bessere Leserlichkeit. Außerdem ein neues Logo und alles in enger Abstimmung mit Lesern.

Der Entstehungsprozess des neuen Layouts

Leser und Anzeigekunden waren zum Probelesen geladen – mit durchaus positivem Feedback, man hätte sogar noch mutiger sein können, meint der VN-Chefredakteur. Gerold Riedmann freut sich auf das neue Design der VN wie auf Weihnachte, und erwartet positives wie negatives Feedback.

Präsentation der neuen VN zum Nachsehen

Das ReDesign wird sich auch auf die Online-Ausgabe niederschlagen. Diese wird am Montag unter www.vn.at auch für Nicht-Abonnenten zum Schnuppern frei zugänglich sein.

Neue Gestaltungselemente

Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich das Nachrichtendesign drastisch verändert. Nachrichten würden stärker auch auf Mobiltelefonen konsumiert, so Chefredakteur Gerold Riedmann (40). Bei der Neugestaltung seien deshalb auch moderne Gestaltungselemente von Mobiltelefon-Apps eingeflossen. „Wir sind aber andererseits auch stärker an die Wurzeln der VN zurückgegangen“, so Riedmann, der das Farbleitsystem der unterschiedlichen Zeitungsteile, die alle am gewohnten Platz blieben, als Beispiel dafür nennt.

Mit Erik Spiekermann (70) konnten die VN einen der erfahrensten Zeitungs- und Schriftgestalter für die optische Neuausrichtung gewinnen. Das Blatt sollte leichter, luftiger und moderner werden, aber doch vertraut bleiben. „Jede Zeitung hat ihren eigenen Auftritt. Einmal mit ihm vertraut, nehmen Leser auch kleine Änderungen nur ungern an. Deshalb würde auch niemand die eigentliche Stimme des Blattes verändern, schon aber die Betonung, die Lautstärke, die Wortwahl“, so der renommierte Experte zur Ausgangsposition des VN-Redesigns. Sein Team in Berlin mit Kreativ-Direktor Christian Hanke (35) hat den VN in einem einjährigen Entwicklungsprozess ein neues Gesicht gegeben. „Luftiger, ein Stück weit moderner“, so Hanke. Aber eben immer noch unverkennbar die VN. Die neue Designsprache erlaube ein vielseitigeres und facettenreicheres Erzählen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neues Auftreten der Vorarlberger Nachrichten nach ReDesign
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen