AA

Linzer Polizei zog 115 Km/h-Moped aus dem Verkehr

Die Linzer Polizei hat ein Moped aus dem Verkehr gezogen, das so umgebaut worden war, dass man damit 115 Km/h schnell fahren konnte. Das gab sie in einer Presseaussendung am Donnerstag bekannt.

Der Lenker, ein 19-jähriger Linzer, und sein “schnelles Eisen” waren einer Funkwagenbesatzung aufgefallen, weil er mit erhöhter Geschwindigkeit im Stadtteil Ebelsberg unterwegs war. Er wurde angehalten und kontrolliert. Weil das Fahrzeug offensichtlich etlichen Änderungen unterzogen worden war, wurde es auf einen Rolltester gestellt, um die mögliche Höchstgeschwindigkeit festzustellen. Das Geräte zeigte 115 Km/h an.

Dem Lehrling wurden noch an Ort und Stelle die Kennzeichentafeln und der Zulassungsschein abgenommen. Außerdem wurde er wegen Lenkens eines Kraftfahrzeuges ohne entsprechende Lenkberechtigung sowie etlicher anderer Verwaltungsübertretungen angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Linzer Polizei zog 115 Km/h-Moped aus dem Verkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen