Lingg öffnet bald wieder

Bild: Ein Restaurator bemüht sich um die Erhaltung der einzigartigen Fassade des Gasthof Lingg in Feldkirch.
Bild: Ein Restaurator bemüht sich um die Erhaltung der einzigartigen Fassade des Gasthof Lingg in Feldkirch.
Feldkirch. Der Feldkircher Traditionsgasthof Lingg wird renoviert und noch heuer wieder eröffnet.

Der Feldkircher Bäckermeister Sepp Schertler hat den Gasthof Lingg in der Marktgasse vor rund drei Jahren erworben und lässt ihn derzeit innen und außen vorbildhaft restaurieren. Sieben Restauratorinnen und Restauratoren aus Innerösterreich sind an der Erhaltung, es ist eigentlich eine Rettung der historischen Fassade, des Wahrzeichens der malerischen Markgasse, beschäftigt. Der Feldkircher Kunstmaler Florus Scheel hatte diese 1888 bemalt und musste einige Kritik hinnehmen, weil er die Popos der kleinen Putten unbedeckt gestaltet hatte. Schlussendlich musste er diese “Freizügigkeit” mit einer Übermalung mit Tuchstücken und Federkleiden rückgängig machen.

Im Inneren des Gastlokales im ersten Stock des Gebäudes bleibt kein Stein auf dem anderen. Aber, die fast schon legendäre Gaststube wo über Jahrzehnte hinweg fünf Stammtische (Handel, Rechtsanwälte, usw.), standen, bleibt selbstverständlich erhalten. “Wir bemühen uns diese einzigartige völlig in Holz gestaltete und letzte erhaltene Feldkircher Gaststube aus dem 19. Jahrhundert absolut stilgerecht zu erhalten”, verspricht Schertler, der neue Besitzer des “Lingg”. Zur Gaststube wird ein weiterer eher konventionell gestalteter Gastraum geschaffen. Zwei Spitzengastronomen aus dem Klostertal werden den Gastbetrieb führen.

Manfred Bauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Lingg öffnet bald wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen