AA

Lingenauer Dorfbild im Wandel

Lingenau - Mit der Errichtung des „Hofhus“ im Lingenauer Ortszentrum, wurde der erste Schritt gesetzt, das Dorfbild einem Wandel zu unterziehen. Zudem ist das Thema „Gesundheit“ von großer Bedeutung für die Gemeinde.
Bgm. Annette Sohler im Gespräch

„Das Hofhus hat eine tolle Architektur und ist ein schönes Gebäude“, sagt Lingenaus Bürgermeisterin Annette Sohler im Gespräch mit VOL Live. Das „Hofhus“, das als neuer Blickfang in der Bregenzer Wälder Gemeinde fungiert, bietet neben der harmonischen Architektur und Eingliederung in den Ortskern, auch eine Verbesserung der medizinischen Infrastruktur. „Wir haben eine sehr hohe Ärztedichte – auf 1350 Einwohner kommen sechs Ärzte. Im Hofhus ist sowohl eine Apotheke, als auch ein Arzt untergebracht“, so Sohler weiter.

Gesundheit und Soziales haben einen zentralen Stellenwert in der kleinen Gemeinde, wie Vorarlbergs jüngste Bürgermeisterin erklärt. Dafür wurde eigens eine Projektgruppe mit dem Namen „Gesundes Lingenau“ eingerichtet. Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, die Möglichkeiten, die sich in Lingenau bieten, weiter auszubauen, unter anderem in Zusammenarbeit mit den zahlreichen örtlichen Vereinen. In diesem Jahr widmet sich die Projektgruppe dem Thema „Bewegung“.

Factbox

Gemeinde Lingenau
1350 Einwohner
Gemeindebedienstete: 14
Jahresbudget: 3,7 Millionen Euro

Bürgermeisterin Annette Sohler
Alter: 31 Jahre
Familienstand: Ledig
Hobbies: Lesen, Wandern

Bürgermeisterin Annette Sohler im Gespräch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lingenau
  • Lingenauer Dorfbild im Wandel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen