AA

Lindau: Exklusivstes Wohnen am See

Lindau, Bregenz (VN) Eine gleichermaßen außergewöhnliche wie einzigartige Liegenschaft am Bodensee – das gegenüber dem Yachthafen gelegene Real der Staatlichen Realschule im Herzen von Lindau – wird die Bregenzer Rhomberg-Gruppe als Generalunternehmer nach den Plänen des Aachener Stararchitekten Prof. Ernst Kasper (gest. Juli 2008) ab Herbst kommenden Jahres neu verbauen. Alles zum Bauprojekt als Download [.pdf - 1,0MB]

„Es werden hier sehr individuelle und exklusive Eigentumswohnungen mit unvergleichlichem Bezug zum See und zur Altstadt errichtet. Es sind rund 35 Ein- bis Sechszimmer-Wohnungen vorgesehen, wobei im untersten Stock auch die Option von Gewerbeflächen gegeben ist.Wir möchten, auf Basis einer Bauzeit von 18 Monaten, die komplette Anlage im März 2011 an die Eigentümer übergeben.” Das erklärte auf unsere Anfrage Sandra Hermes, Assistentin in der Rhomberg-Projektentwicklung, die in dieses Projekt „Am Yachthafen” von Beginn an eingebunden war.

Der an einem der schönsten Plätze der Stadt situierte Gebäudekomplex, der schon als Kloster (der Barfüßermönche), als Lateinschule und zuletzt eben als Staatliche Realschule fungierte, wird in der Verbauung durch Rhomberg verschiedene Traditionen von Lindauer Baukunst aufgreifen. Die der großen, wasserzugewandten Villa, die der Straßen und Gassen säumenden, differenzierten Altstadtbebauung, schließlich mediterran anmutende Laubengänge/Innenhöfe. „Rhomberg als Bauherr, Verwaltung und Rat der Stadt Lindau möchten mit baukünstlerisch durchgearbeiteten Häusern einen Impuls für die Baukultur in Lindau, für die der ganzen Region setzen”, beschrieb Hermes das mit der Umsetzung des Vorhabens verknüpfte Ziel.

Auf unsere Frage, ob Generalunternehmer Rhomberg bei diesem Lindauer Referenzprojekt auf Vorarlberger oder Lindauer Partner setzen wird, meinte Hermes: „Die Ausschreibungen sind erfolgt, und unter den bestbietenden Professionisten befinden sich sowohl bekannte Vorarlberger wie deutsche Firmennamen.” Eine der größten Herausforderungen für die Realisierung der zwei Gebäudeeinheiten werde zweifelsohne logistischer Natur sein – die erforderlichen Bagger, Kräne und sonstigen Bauutensilien gilt es immerhin durch die (geschützte) Lindauer Altstadt zu bewegen. Eine Herausforderung anderer Natur könnten für so manchen, der sich hier schon wohnen sieht, die Preise darstellen: Der Quadratmeter kostet von 3000/3500 im wasserabgewandten bis 6000 Euro (inkl. 19 Prozent deutscher MWSt.) im vorderen Bereich (Villa).

Projekt-Facts

 

Nutzfläche: 3900 m2
Ensemble: zwei für sich stehende Baukörper
Einheiten: ca. 35 Ein- bis Sechszimmerwohnungen
Stellplätze: 43 in Tiefgarage, 10 außen
Bezugsfertig: März 2011 nach 18 Monaten Bauzeit

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Lindau: Exklusivstes Wohnen am See
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen