AA

Liftanlage Schanzenblick fertig gestellt

Mit dem nächsten Schnee nimmt der neue Schanzenblick seinen Betrieb auf, womit das Angebot im Familienschigebiet am Bödele erweitert wird.
Mit dem nächsten Schnee nimmt der neue Schanzenblick seinen Betrieb auf, womit das Angebot im Familienschigebiet am Bödele erweitert wird. ©Dornbirner Seilbahn GmbH
Dornbirn. Mit dem nächsten Schneefall geht der neue Lift im Familienschigebiet Bödele in Betrieb.

Rechtzeitig zum Beginn der neuen Schisaison wurde der neue Schanzenblicklift auf dem Dornbirner Hausberg “Bödele” fertiggestellt. Martin Ruepp, AR-Vorsitzender der Dornbirner Seilbahnen GmbH: “Mit dem Schanzenblicklift erweitern wir das Angebot als Familien- und Ausbildungsschigebiet und erleichtern den Übergang für Schianfänger zwischen den bestehenden Anlagen. Und dass wir hier den richtigen Schritt gesetzt haben, zeigen uns die positiven Meldungen seitens der Bevölkerung die wir im Vorfeld erhalten haben.”

Bauarbeiten seit 12. Oktober

Am 12. Oktober wurden die Bauarbeiten für den neuen Schanzenblicklift in Angriff genommen. Nach nur wenigen Wochen ist das Projekt nun umgesetzt und mit dem nächsten Schnee kann der Betrieb des neuen Liftes aufgenommen werden. Beim Schanzenblicklift handelt es sich um einen Teller-Schlepplift, der auf der bereits bestehenden Pistenfläche im Bereich Lank situiert ist. Die Talstation befindet sich in Verlängerung des Ausstieges des Seilliftes, ca. auf der Höhe der Talstation des Lankliftes, und befördert die Schifahrer bis auf die Höhe der Lankhütte. Der Schanzenblicklift hat eine Länge von rund 260 Meter und wurde dem Geländeverlauf angepasst. “Mit der Fertigstellung und Inbetriebnahme wird neu der Pistenbereich unterhalb der Lankhütte befahren und sorgt mit seinem Gelände für eine ideale Ergänzung zum vorhandenen Angebot im Familienschigebiet Bödele”, erläutert Geschäftsführer Herbert Kaufmann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Liftanlage Schanzenblick fertig gestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen