AA

LIF-Kampagne gegen Wehrpflicht

"Weg mit Wehrpflicht" sagen die neuen Liberalen, und fordern ein Freiwilligenheer mit Profis statt der allgemeinen Wehrpflicht und starten die Sommer-Tour.

Im Rahmen einer dreiwöchigen Sommer-Tour durch Österreich soll das Anliegen den Menschen näher gebracht werden. Mit dabei ein mobiles Plakat mit der Schlagzeile „Burschen, wir holen Euch da raus…“ Das Sujet zeigt einen „jungen Wehrmann“ Marke bodybuilder, Erdäpfel schälend. Vorgestellt wurde die Aktion Donnerstag vormittag am Wiener Stubenring, vor dem ehemaligen „Kriegsministerium“.

Der heutige Tag, 8. August, wurde zur Präsentation bewusst gewählt, weil das Ziel der Liberalen acht Prozent beträgt. „Pro 8 – Die neuen Liberalen“, daher auch das Logo auf dem Plakat. Auch eine eigene homepage gibt es: www.keine-wehrpflicht.at.

„Während uns die Parteichefs von rot, grün, schwarz und blau mit Sommergesprächen im ORF langweilen, besuche ich die jungen Menschen in unserem Land dort, wo sie ihre Ferien verbringen und Spaß haben, um für das Ende der allgemeinen Wehrpflicht zu werben“, erklärt der Bundessprecher der Liberalen, Alexander Zach, das Ziel der Tour. Die Liberalen werden daher vor allem Freibäder, Feste und Märkte an mehr als 120 Orten besuchen und insgesamt rund 8.000 Kilometer zurücklegen.

Die Liberalen wollen ein Freiwiligenheer mit Profis als Teil einer künftigen Europa-Armee und die rasche Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht. Österreich brauche eine professionelle Truppe mit guter Ausrüstung und Ausbildung, um die heutigen Aufgaben eines Heeres wie Katastrophenhilfe, Grenzschutz und Auslandseinsätze bestmöglich erfüllen zu können. Der Trend in Europa gehe schließlich auch in diese Richtung.

Das Argument, ein Freiwilligenheer sei zu teuer, läßt Zach nicht gelten: „Erstens entsteht ein enormer volkswirtschaftlicher Schaden für Österreich auf Grund des Abziehens junger Männer vom Arbeitsmarkt, zweitens brauchen wir keine Armee mit 200.000 Mann Mobilmachungsstärke und drittens ist ein Alibi-Heer, wie es viele derzeit wollen, die größte Geldverschwendung“, schloss der LIF-Bundessprecher.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • LIF-Kampagne gegen Wehrpflicht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.