AA

Lieder mit Herz und Pfiff

Liedermacher Konrad Bönig stellte seine neue CD vor.
Liedermacher Konrad Bönig stellte seine neue CD vor. ©privat/Bönig

Der Liedermacher Konrad Bönig stellte seine zweite CD im Café April vor.

Feldkirch. Konrad Bönig wurde 1963 im Spessart geboren und lebt seit vielen Jahren in Thüringen. Er ist beim Institut für Sozialdienste tätig, doch neben seinem Brotberuf gehört sein Herz ganz der Musik, dem “Liedermachen” mit Gitarre. Man darf Konrad Bönig ruhig in die Nähe von Reinhard Mey rücken – der musikalische Duktus und die Texte sind vom gleichen charmanten Genre, doch Bönig bleibt vor allem wegen seines kauzigen, oft schwarzen Humors stets unverwechselbar Bönig… Ja, auch nach dem ersten, sehr erfolgreichen Album trägt der zweite “Streich” dieselbe sympathische Handschrift des Musikers, der durch viele Auftritte in der Region schon bekannt und beliebt ist, den ORF aber leider noch nicht erobern konnte, obwohl er etwa den ersten Platz beim renommierten Liedermacherwettbewerb in Geretsried/Bayern gewonnen hat.

“Ohrwurmqualität”

Reich ist die musikalische Palette von Konrad Bönigs Liedern. Im Café April in der Feldkircher Neustadt ließ er einige köstliche Farbtupfen aus den 15 Nummern der mit “alles in butter” betitelten CD aufleuchten (manche mit “Ohrwurmqualität”), z. B. die Vorstellung des makabren Bestatters Gottfried Kopp und dessen “Kundschaften”, ein schlicht-inniges Liebeslied, “Hänschen Klein” als Porträt eines lächerlichen Mama-Sohnes, der köstliche Song vom “Sex im Büro” der in mehreren Strophen nichts anderes als “sechs” meint. Oder das meditative “Aus der Ferne”, die bissige Abrechnung mit heuchlerischen Weihnachtsfeiern, der Kult mit der “Gesundheit”, die genial gespielte und gesungene Parodie auf gewisse “weiße Götter” – “Ich bin Arzt” oder Omas letztlich letal endender Geburtstag… Mit viel Lebensweisheit garniert Bönig seine Lieder, lässt die Gitarre originell erklingen und seinen feinsinnigen Humor in allen Schattierungen mit angenehmer Stimme nie zu kurz kommen. Speis und Trank und Konrad Bönigs “Klangteppich” – ein feiner Abend im Café April.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Lieder mit Herz und Pfiff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen