AA

Lichtzauber am Gauenstein

Ein großer Anziehungspunkt: das Lichterlabyrinth.
Ein großer Anziehungspunkt: das Lichterlabyrinth. ©Fotos: str
Lichtzauber

Es funkelte und glitzerte fast überall im Garten des Kloster Gauenstein, als die Montessori Initiative Montafon – kurz MIM genannt – zu einem Lichtzauber lud. Doch nicht nur die Kinder waren begeistert von der Vielfalt an Lichtern, die es im Klostergarten zu sehen und erfühlen gab, auch die Erwachsenen waren begeistert von der Veranstaltung. Die fünf Initiatorinnen der MIM hatten sich auch einiges zum Lichterfest einfallen lassen. So gab es ein Lichterlabyrinth, durch das man schreiten konnte und am Ende wartete eine Schatzkiste auf jeden, die es zu öffnen galt.
Alle Sinne ansprechend
Weiters wurde die Geschichte des Lichts den Kindern ein einem eigenen Raum vorgelesen, und dies alles noch von der Lichterfee, die sich an diesem Tag ganz in Weiß gehüllt präsentierte. Zudem lockerten verschiedene musikalische Darbietungen das ganze auf, sodass für jeden etwas dabei war. “Wir möchten durch diese Veranstaltung einfach Leute auf unsere Initiative aufmerksam machen”, sind sich die fünf Mitarbeiterinnen von MIM einig. Und dass ihnen dies sicherlich gelungen ist, zeigten die zahlreichen kleinen und großen Besucher, die sich an diesem frühen Abend im Klostergarten tummelten und sich sichtlich gut unterhielten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Lichtzauber am Gauenstein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen