Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liberia: Neue Rebellenangriffe

Nach Angaben der liberianischen Regierung haben Rebellen vier Ortschaften überfallen und damit den am 17. Juni geschlossenen Waffenstillstand gebrochen.

Allein bei einem Angriff auf die Ortschaft Kwendin im Norden des Landes seien mindestens 15 Menschen getötet worden, darunter mehrere Zivilisten, teilte das Verteidigungsministerium in Monrovia am Sonntag mit.

Weitere Angriffe ereigneten sich Regierungsangaben zufolge in Gulu an der Grenze zu Guinea sowie in Greenville und Belewalay im Süden des Landes. Die Berichte konnten zunächst nicht überprüft werden. Dem Verteidigungsministerium zufolge will die Regierung sich weiterhin an das Waffenstillstandsabkommen vom 17.Juni halten, das schon mehrfach gebrochen wurde. Die Rebellen wollen den auch international umstrittenen Präsidenten Charles Taylor stürzen, der am Sonntag erneut seinen baldigen Rücktritt versprach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Liberia: Neue Rebellenangriffe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.