AA

Libanon: Anschlag auf Einkaufszentrum

Bei einem Bombenanschlag nördlich von Beirut sind am Mittwoch in der Früh zwei Menschen getötet worden. Acht weitere Menschen seien verletzt worden, sagten Vertreter der Polizei.

Aus Polizeikreisen hieß es weiter, bei den Toten handle es sich um zwei Bürger asiatischer Staaten, die in dem Gebäude gearbeitet hätten. Medien hatten zuvor von drei Toten gesprochen. Laut Polizei war eine Frau unter den Todesopfern.

Die Explosion brachte Dachplatten aus Aluminium des mehrstöckigen Einkaufszentrums in Kaslik zum Einstürzen und rund ein Dutzend Geschäfte wurden zerstört, so dass sich die Rettungskräfte auf ihrer Suche nach den Opfern durch schwere Trümmer kämpfen mussten. Die Rettungsarbeiten gestalteten sich auch deshalb schwierig, weil nach der Explosion der Strom in dem Zentrum ausgefallen sei, hieß es.

In benachbarten Gebäuden zerbarsten Fenster. Wie ein Polizist sagte, waren rund 70 Kilogramm des Sprengstoffes TNT unter einer Treppe des Einkaufszentrums versteckt. Die Bombe habe einen tiefen Krater gerissen.

„Es ist klar, dass diejenigen, die dieses Attentat verübt haben, die Sicherheit und Stabilität des Landes angreifen“, sagte der oppositionelle Abgeordnete Fares Boueiz am Anschlagsort. „Das ist eine politische Botschaft an die (anti-syrische) Unabhängigkeitsbewegung.“ „Die Absicht ist, Chaos zu stiften … Das Ziel ist das Land“, sagte auch der christliche Abgeordnete Ghanem al-Bun in Kaslik.

Kaslik liegt etwa 20 Kilometer nördlich von Beirut an der Mittelmeerküste. Das Einkaufszentrum steht an einer tagsüber stark belebten Straße der Stadt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Libanon: Anschlag auf Einkaufszentrum
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.