Erwin Bahl wird neuer Flüchtlingskoordinator

Der gelernte Jurist Erwin Bahl war viele Jahre lang Bürgermeister von Schruns
Der gelernte Jurist Erwin Bahl war viele Jahre lang Bürgermeister von Schruns ©VOL.AT/Meznar
Bregenz - Erwin Bahl übernimmt die Koordinationsarbeit im Bereich der Konventionsflüchtlinge. Sonja Troger bleibt weiterhin Koordinatorin in der Grundversorgung.

Die Vorarlberger Landesregierung hat Erwin Bahl zum Landeskoordinator für Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte bestellt. Bahl wird ab sofort neben Sonja Troger, die im Bereich Grundversorgung zuständig ist, für die Koordination von Konventionsflüchtlingen und subsidiär Schutzberechtigten verantwortlich sein.

“Im Vordergrund steht die Vernetzung aller relevanten Akteure in dem Bereich und der Aufbau eines Berichtswesens für die Landesregierung als Grundlage für erforderliche politische Entscheidungen”, erklärt Landeshauptmann Markus Wallner. Vor allem die Wohnungssituation, aber auch die Integration in den Arbeitsmarkt von anerkannten Flüchtlingen stellen derzeit die vordringlichsten Aufgaben dar, denen sich Bahl widmen wird.

ErDie Koordinationsstelle ergänzt die bereits bestehende Stelle im Bereich der Grundversorgung von Flüchtlingen, die von Sonja Troger geleitet wird. Der gelernte Jurist Erwin Bahl war viele Jahre lang Bürgermeister von Schruns und Standesrepräsentant des Montafons, bevor er im Jahr 2010 wieder in den Landesdienst zurückkehrte, wo er in der Abteilung für Finanzangelegenheiten eingesetzt war. Vor seiner Zeit als Bürgermeister war Bahl bei der Bezirkshauptmannschaft Bludenz beschäftigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erwin Bahl wird neuer Flüchtlingskoordinator
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen