AA

LH Wallner in Quarantäne

Absonderung ist reine Vorsichtsmaßnahme.
Absonderung ist reine Vorsichtsmaßnahme. ©VOL.AT/Steurer/Mayer
Landeshauptmann Markus Wallner wurde vom positiv getesteten Landtagsabgeordneten Michael Ritsch als Kontaktperson angegeben. Die Quarantäne ist eine reine Vorsorgemaßnahme
Corona-Alarm im Vorarlberger Landtag

Heute, Montag, den 12. Oktober, wurden zwei Covid-19-Neuinfektionen von Landtagsabgeordneten bekannt. Unter den erhobenen Kontaktpersonen des positiv getesteten Abgeordneten Michael Ritsch wurde auch der Landeshauptmann geführt. Dieser hat sich daraufhin vorsorglich in Quarantäne begeben und wurde heute bereits getestet. Er weist keine Symptome auf und wird im Homeoffice weiterarbeiten.

Landtagsabgeordneter Michael Ritsch wurde bei der vergangenen Landtagssitzung am 7. Oktober als langjähriger Mandatar verabschiedet. Im Rahmen dieser Landtagssitzung kam es auch zu einem Kontakt mit dem Landeshauptmann. Dies wurde von Michael Ritsch auch so in seiner Kontaktliste angegeben.

Keine Symptome

Der Landeshauptmann wurde zwischenzeitlich bereits vom Infektionsteam kontaktiert, als Kontaktperson die dafür vorgesehene Quarantäne anzutreten. Er wurde heute Nachmittag auch gleich einem PCR-Test unterzogen. Der Landeshauptmann zeigt keinerlei Symptome und wird seine Arbeit im Homeoffice fortsetzen.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LH Wallner in Quarantäne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen