AA

LH Wallner: Erleichterung für Pendler erreicht

Bei der Einreise muss entweder eine ärztliche Bestätigung oder ein in Deutsch oder Englisch ausgestelltes negatives Corona-Testergebnis mitgeführt werden.
Bei der Einreise muss entweder eine ärztliche Bestätigung oder ein in Deutsch oder Englisch ausgestelltes negatives Corona-Testergebnis mitgeführt werden. ©VOL.AT/Sams, Steurer
Das Einreise-Formular ist künftig für einen Monat gültig und muss nicht mehr wöchentlich ausgefüllt werden.

Nach intensiven Verhandlungen mit dem Gesundheitsministerium konnte die Vorarlberger Landesregierung eine Erleichterung für Berufspendler erreichen: Das für den Grenzübertritt notwendige Formular muss ab Donnerstag (1. April) nur mehr einmal im Monat ausgefüllt werden, nicht mehr wöchentlich.

Seit Anfang Februar müssen Pendler vor Einreise bzw. Wiedereinreise nach Vorarlberg eine verpflichtende Registrierung mittels Einreise-Online-Formular (Pre-Travel-Clearance – PTC) vornehmen. Diese Registrierung musste bisher wöchentlich vorgenommen werden, ab Donnerstag ist diese nur mehr einmal im Monat (alle 28 Tage) auszufüllen. "Nach wiederholtem Einsatz beim zuständigen Gesundheitsministerium ist es uns nun gelungen, diese wichtige Erleichterung für die zahlreichen Vorarlberger Pendlerinnen und Pendler zu erreichen", zeigt sich Landeshauptmann Markus Wallner zufrieden mit Anpassung der entsprechenden Verordnung.

Testverpflichtung bleibt unverändert

Die anderen Einreisestimmungen bleiben unverändert aufrecht: Bei der Einreise muss entweder eine ärztliche Bestätigung oder ein in Deutsch oder Englisch ausgestelltes negatives Corona-Testergebnis mitgeführt werden, das nicht älter ist als sieben Tage ab dem Zeitpunkt der Probenentnahme ist.

Das Registrierungsformular ist unter www.vorarlberg.at/verkehr abrufbar.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • LH Wallner: Erleichterung für Pendler erreicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen