AA

Leutkirch im Allgäu baut Feriendorf für 255 Millionen Euro

Auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots „Muna“ in Leutkirch wird einer der größten Ferienparks Europas entstehen.
Auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots „Muna“ in Leutkirch wird einer der größten Ferienparks Europas entstehen. ©Stadt Leutkirch
Mit einem Investitionsvolumen von 255 Millionen Euro soll in Leutkirch im Allgäu eines der größten Tourismusprojekte Europas entstehen - 750 Ferienhäuser inklusive 20.000 Quadratmetern Wellnessanlage.

Die Finanzierung steht bereits, und bis Ende 2018 soll das Großprojekt zum Abschluss gebracht werden, schreibt die Stadt Leutkirch auf ihrer Homepage. Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle bestätigt die Finanzierung und den Baubeginn des Großprojekts in umittelbarer Nähe zum Bregenzerwald für 2016.

Bereits 2009 war ein erster Versuch unternommen worden das “Center Parcs”-Feriendorf anzusiedeln, müsste jedoch aufgrund der Bankenkrise und dadurch fehlender Geldgeber vorerst eingestellt werden. 2011 war das Ausschreibungsverfahren bereits positiv beendet, und ein Zuschuss von sieben Millionen Euro für das ehemalige Gelände des Munitionsdepot “Muna” in Leutkirch-Urlau, wo das Feriendorf entstehen soll, genehmigt worden.

(Red.)

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Leutkirch im Allgäu baut Feriendorf für 255 Millionen Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen